Was ist besser? Auf dem Gymnasium schlechte Noten schreiben oder auf der Realschule gute Noten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Diese Frage ist relativ schwer zu beantworten und man kann meiner Meinung nach auch nicht pauschalisiert werden. Es hängt eben sehr stark von dem ab, was du später machen möchtest. Wenn du an einer Hochschule studieren möchtest dann ist das Abitur auf jeden Fall Pflicht. Bei vielen Ausbildungsberufen reicht meine ich auch der Realabschluss. Heutzutage ist das Abitur ein Stück weit Gesellschaftsnorm und wird bei vielen vorausgesetzt. Du kannst ja erstmal einen guten Realschulabschluss machen und wenn du dich später dann entscheidest das Abitur zu machen kannst du dies anhand des zweiten Bildungsweges ja tun (Abendschule). Verloren ist ja dadurch nichts und du hältst dir die Möglichkeiten noch offen. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute auf real und dann ne ausbildung außer du bekommst mit den schlechten noten nen Studiumsplatz und schneidest da relativ gut ab. Hängt aber natürkich auch von Job und vom Arbeitsgeber ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlechtes Abi ist immer noch besser als Gute Realschule.

Jedoch wenn du jetzt nen 0.9 Real hast und 4,0 Abi dann kann es auch anders aussehen, das würde dann auf den Arbeitgeber und Bereich ankommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das Abi schaffen würdest (4 ist ja auch bestanden), dann würde ich das an deiner Stelle versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Noten auf der Realschule :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Noten und wenn man den schulstoff versteht, vielleicht später noch Abi :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?