Was ist besser? Bewegung oder Still bleiben?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wenn man sich bewegt, hält man sich zwar warm, hält aber grundsätzlich weniger lang durch, da man mehr Energie in kürzerer Zeit verbraucht.

Man sollte sein Körperoberfläche möglichst klein machen, um der Kälte weniger Angriffsfläche zu bieten. Also Beine anziehen und Arme um Körper usw. Wenn man mehrere ist, sollte man (wie die Pinguine) nah zu einander, Körper an Körper, und sich so treiben lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

still bleiben, weil mit jeder Bewegung auch wieder frisches kaltes Wasser an einen kommt - ohne Bewegung erwärmt sich das in der Kleidung eingeschlossene Wasser mehr (das ist zwar immer noch ungemütlich kalt, aber bei den eisigen Temperaturen gehts wirklich um jedes zehntel Grad). Mit "Bewegung" bekommt man den Effekt bei weitem nicht so stark hin. Still bleiben setzt natürlich voraus, dass man was schwimmfähiges (Rettungsweste o.ä.) zur Verfügung hat...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das beste wäre in einem Ruderboot einfach erst einmal auf einem Teich oder See die Plätze wie Ruder oder Paddel zu wechseln. Das gibt in einer Liebesbeziehung oder Affäre schon einen gewissen Anreiz seit der 1978er Jahre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man soll seinen Kleidung anbehalten :) auch wenn die schwer ist und natürlich total nass wärmt die immer noch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube mal, in dieser Situation und zu dem noch bei dem kalten Wasser wirst du wohl erstmal in Schock-Starre verfallen.

Wenn man was hätte, wo man sich festhalten kann... ich würd mich so bewegen, dass ich bei Bewusstsein bleibe, aber nicht zu viel Energie verbrauche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da der Körper die Energie zur Temperaturregulierung braucht, würde ich mich an Treibgut hängen und mich möglichst wenig bewegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verhalten in kaltem Wasser

nicht bewegen
Kleider anbehalten
Bündchen, Reissverschlüsse schliessen.
Kaputze/Mütze aufsetzen
(hoher Wärmeverlust über den Kopf)

schnelle Bergung

ist entscheidend lebensrettend!

bei kalten Wassertemperaturen ist die Wärmeleitung im Wasser 23 mal höher als in der Luft. Der Körper kühlt folglich viel schneller aus.

http://www.lau-net.de/baerlocher/daten/ertrinke.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oberarme an den Oberkörber pressen und mit den Beinen rudern um über Wasser zu bleiben und den Kreislauf anzukurbeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ganz ehrlich guck mal hin dann siehst du das die auch zu zwei auf die tür gepasst hätten ... bewegen :) um dich warm zu halten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pizzawurst
01.11.2012, 23:52

lol in echt währ irgend ein ***** gekommen und hätte die runter geschubst

0

es hilft nichts, früher oder später wird man erfrieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hätte mich dadurch gerettet, indem ich mich mit der fetten Kuh auf der schwimmenden Tür abgewechselt hätte.

Ansonsten ist das bei den Temperaturen irgendwie egal, da die minimale Erwärmung durch Mehrbewegung durch die Eiseskälte des Meeres nix bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf der Stelle schwimmen bis die Rettungsleute eintreffen. Kleidung anlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruhig bleiben, da man sonst unnötig Energie verbraucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GFSantaClaus12
01.11.2012, 23:52

Wir nehmen an, du befindest dich nackt am Norpol.

Bloß nicht bewegen und aufwärmen! Sonst verschwendet man Energie!

lach

0

Nein... man muss sich im Wasser bewegen... sonst erfriert man!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pokalheld
01.11.2012, 23:53

Dann bewegt man sich n Stündchen und ist so erschöpft, dass man trotzdem absäuft ;)

0

Was möchtest Du wissen?