Was ist beim Auerbachsalto vom 1m Brett zu beachten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Manchmal ist es für mich ein wenig ärgerlich, zahlreiche Antworten ahnungsloser Zeitgenossen zu lesen, denn hier wird zuviel Unsinn verbreitet.

Jetzt zum Auerbachsalto, denn er ist eigentlich recht leicht zu lernen, die Einübung ist weit weniger schwierig als du vielleicht denkst, kostet halt nur ein wenig mehr Überwindung, weil man das Brett hinter sich weiß:

Voraussetzung ist: Du beherrschst bereits den Rückwärtssalto, aber das tust du ja. Vorher aber als Vorübung springst du vom Beckenrand einen so genannten "Auerbach-Fußsprung". Das heißt, du stehst vorwärts am Beckenrand und schiebst im Absprung die Hüfte leicht nach oben, so dass du am Ende ein wenig schräg eintauchst. Wenn du diese Übung etwa fünf- bis zehnmal gemacht hast, gehst du auf das 1m-Brett:

Am besten probierst du ihn erst einmal aus dem Stand:

Wichtig dabei ist der Armschwung, denn der leitet die Bewegung ein und muss richtig schnell sein. Du springst nach vorne-oben ab, schiebst dabei wie bei der Vorübung ein wenig die Hüfte nach oben - und legst den Kopf keinesfalls in den Nacken, denn der muss stehen bleiben (ansonsten gerät man zu schnell in ein Hohlkreuz und ist dann zu dicht am Brett). Deine Arme schwingen in einem schnellen Kreisbogen senkrecht nach oben - und dann wird sofort die Hocke eingeleitet. Die weitere Orientierung erfolgt wie beim Rückwärtssalto nach der ersten halben Rotation, da ist kein Unterschied.

Zum Auerbachsalto gestreckt (302 a): Der funktioniert am besten aus einem Brettanlauf heraus, denn nur so bekommst du die sichere Distanz zum Brett. Aus dem Stand würde ich den niemals vom Brett machen. 

Konnte ich helfen? Dann viel Freude beim Ausprobieren!!

(P. Kramer, Übungsleiter Kunst- und Turmspringen, Europameister der Masters 2007 in Jesenice, Slowenien, Turmspringen der Männer)

 



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also auerbacher vom 1er ist relativ schwer

Achte drauf dass du ihn erstmal mit anlauf machst weil du eben nur 1m höhe hast

ohne anlauf schaffst du ihn womöglich am anfang nicht komplett oder du haust dir den kopf an ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am besten du schaust mal bei youtube da gibts echt gute anleitungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flammifera
13.08.2016, 11:01

Danke für die Antwort - du hast schon Recht, dass die Tutorials gut sind, allerdings finde ich keines, was richtig auf die Technik eingeht und da meine Ansprüche über das einfache Schaffen des Saltos hinaus gehen, habe ich leider noch keins gefunden.

0

Einfach machen... learning by doing 😉wo ist denn sonst der spass passieren kann vom 1 meter brett eh net viel 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flammifera
13.08.2016, 11:04

Danke für die Antwort.

Ja, vielleicht mache ich mir tatsächlich zu viele Gedanken und ich sollte es einfach ausprobieren, um zu schauen, wie er aussieht.

Allerdings geht es mit auch nicht unbedingt darum, dass ich Angst habe es nicht zu schaffen, sondern dass ich den Auerbach möglichst auch perfektionieren will. Deshalb suche ich nach so vielen Infos über Technik, Ausführung, etc. wie möglich :)

1

Lieber vom 3er zuerst machen ist einfacher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flammifera
13.08.2016, 11:54

Darüber habe ich auch schon nachgedacht - allerdings habe ich schon ein wenig Angst, dass ich dann den Salto nicht rechtzeitig öffne und überdrehe. Vom 3er tut es ja schon etwas weh, wenn man ungünstig aufs Wasser aufkommt.

Hast du vllt. Tipps, wie mir das dann nicht passiert?

0

Was möchtest Du wissen?