WAS HILFT GEGEN HUMMELN?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hummeln stehen unter strengem Schutz. Da von den etwa 30 Arten noch maximal sieben verhältnismäßig häufig vorkommen, werden Hummeln streng geschützt. Dazu kommt, dass Hummeln große Nützlinge sind. Sie bestäuben sehr viele Pflanzen: So können Sie keine Tomate, Erdbeere, Gurke, Paprika usw. mehr kaufen, die nicht zuvor von einer Hummel bestäubt wurde. Es gibt sogar Firmen, die Hummeln züchten und für einen dreistelligen Betrag an Landwirte verkaufen.

Deshalb werden Nester nur noch in absoluten Aus-nahmesituationen entfernt. Solche Ausnahmen existieren praktisch nie im eigenen Garten oder an Häuserstellen, die nicht in Wohnungen liegen (z.B. unter dem Boden, in der Wandverkleidung etc.). Haben Sie keine Sorge: Hummeln leben nur einen Sommer. Finden Sie doch zuerst einmal auf den Kinderseiten heraus, um welche Hummelart es sich handelt. Dort ist dann auch angegeben, wie lange diese Hummelart lebt. Wiesenhummelvölker bereiten sich beispielsweise schon ab Juni auf den Winter vor, diese Staaten sterben im Sommer ab

Am besten Ihr kauft euch alle 10.000 Hummeln und streichelt dann alle. Habe in meinem Garten auch ein Hummel Problem und hier liest man nur dämliche Antworten die sichh alle wiederholen. Die Hummeln in meinem Garten haben Ihr Nest in der Erde (in unserem Schuppen). Da wir da ja ständig rein müssen und schon desöfteren gestochen wurden muss ich natürlich etwas unternehmen. Da gibt es nun 2 Möglichkeiten. 1. Ich besorge mir ein wirksames Mittel gegen Hummeln und Betoniere den Boden in meinem Schuppen nochmal neu,

oder 2. (das würde euch sicherlich gefallen) ich kann ja auch meinen Schuppen abreißen und an einer anderen Stelle einen neuen bauen.

An die meisten nochmal viuelen Dank für Ihre doch sehr unnützen Antworten auf die Eigentliche Frage.

Gegen Hummel hilft Vernunft und logisches Denken. Viele Beiträge haben hier alles dazu gesagt, was es zu sagen gibt. Wer keine anderen Erdbewohner um sich herum wünscht, muß entsprechende Maßnahmen ergreifen, in diesem Fall keinen Garten haben, sondern diesen planieren und anschließend asphaltieren. Diese Art Insekten leben seit nachweislich mindestens 60 Millionen Jahren auf der Erde. Sie waren längst vor uns da, also gilt das Recht des Erstgewesenen. Wahrscheinlich lebst Du heute nur, weil diese Tiere unsere heutigen Lebensräume mit erschaffen haben. Also bitte etwas Respekt und Rücksicht, schon funktioniert das alles. Sie sind völlig harmlose Sammlerinnen, ohne jede Agressivität.

Hummeln machen erst mal gar nichts; die sind harmlos und laufen sogar über die Hand ohne zu stechen. Wenn man natürlich aggresiv wird und wild um sich schlägt,versuchen sie natürlich sich zu wehren und stechen vielleicht. Du kannst froh sein Hummeln im Garten zu haben, ist genauso gut wire Bienen und sind wie gesagt harmlos

Sprechen wir wirklich über Hummeln,wenn ja die stehen unter NATURSCHUTZ, außerdem sind das ganz friedliche Gesellen und auch noch sehr nützlich,von wegen Bestäubung. Wir müssen nicht immer alles töten was nur im entferntesten nach Natur aussieht.

Was möchtest Du wissen?