Was hilft bei einer Akuter Speiseröhrenenzündung?

4 Antworten

Ich würde es mal mit einer Flüssignahrung Diät versuchen. In erster Linie Protein-Shakes und lauwarme Suppen. Knochensuppe mit Reis und kleinst geriebenem Gemüse.

Dazu gibs Reiben: https://www.google.com/search?q=reibe&sxsrf=AOaemvJl5w1H_DtjTEvDG0bR47OJI2Z_Cg:1634825834854&tbm=isch&ved=2ahUKEwihlJ_p2NvzAhV2SvEDHYYkA60Q_AUoAnoECAEQBA

Eventuell auch Smoothies aus Obst, Gemüse und Nüsse in reichlich viel Wasser. Wenn man nen guten Mixer hat.

Doof ist natürlich, dass man so viel pinkeln muss. Aber nach 1-2 Wochen könnte es schon abgeheilt. Zur Sicherheit könnte man dann noch 1-2 Wochen dranhängen, wo man vieles zu Brei verarbeitet mit nem Stabmixer.

Ab zum Doc, keine harten, festen Speisen.

Bei Bedarf Medikamente aus der Gruppe der NSAID (schmerz- entzündungssenkend)

Vlt hier und da nen Kamillentee.

Akute Entzündung? Ab zum Arzt! Hat mir auch geholfen. Zu Hause kannst du nicht viel dagegen tun.

Ich nehme an, dass es sich um eine vermutete Krankheit handelt, die du selbst im Internet ergooglet hast. Du kannst dich nicht selbst diagnostizieren. Wozu bräuchten wir Ärzte mit langjährigem und abgeschlossenem Universitätsstudium und langen Berufserfahrungen, wenn jeder Laie nur ein bißchen im Internet herumzustöbern bräuchte, um sich selbst zu diagnostizieren?

Wenn es sich um eine ärztliche Diagnose handeln würde, hätte der Arzt dir eine geeignete Behandlung vorgeschlagen und dir entsprechende Medikamente verordnet!

Bevor du also irgendetwas gegen deine Beschwerden unternimmst, was dir hier von Laien empfohlen wird, gehe erst einmal zum Arzt und lasse von ihm feststellen, was du tatsächlich hast. Wenn du nämlich das Falsche tust, können sich deine Beschwerden verschlimmern, eine Krankheit kann chronisch werden und/oder die Heilung kann verzögert/erschwert werden.

Gesundheitsprobleme löst man IMMER mit Ärzten und niemals mit fremden Laien im Internet und auch nicht, indem man sich irgendeine Krankheit im Internet selbst aussucht.

Gute Besserung!

Ich war beim Gastrologen und habe eine sehr negative Diagnose. Soll jetzt 3 Monate Pantoprazol 40 mg 2 mal täglich nehmen. Eine Ernährungsumstellung hat der sehr unfreundliche Arzt NICHT gegeben....

0
@WattpadNutzer

Eine Entzündung geht nicht durch eine Ernährungsumstellung weg. Der Arzt wird Gründe haben, warum er dir das Medikament für eine so lange Zeit verschrieben hat. Warum vertraust du uns fremden Laien im Internet mehr als deinem Arzt????

Du kannst übrigens zu einem anderen Arzt gehen und dir eine zweite Meinung einholen, wenn du verunsichert bist.

0

Was möchtest Du wissen?