Was heißt falsche Rechenrichtung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das kann vieles bedeuten, vor allem aber, dass du beim Auflösen einer Formel (Gleichung) in die falsche Richtung gerannt bist.

Hast du einen Term wie      O = 2 π r² + 2 π r h
und sollst aus diesem   das h    ermitteln,
löst aber so auf, dass         r    herauskommt,
war es die falsche Rechenrichtung.

Wenn 'falsche Rechenrichtung' dasselbe wie 'falsche Schlussrichtung' heißt, dann versteht man Folgendes darunter:

Häufig hat man zwei Aussagen A und B, wobei B aus A folgt, aber nicht A aus B, z.B. 

A: Er ist ein Baby

B: Er kann nicht sprechen.

Wenn man nun eine Aussage Y aus einer Aussage X folgern will, darf man immer nur (schrittweise) aus einer Aussage X' auf eine Aussage X'' schließen, wobei anfangs X' = X ist, bis schließlich  X" = Y ist.

Beispiel 

x=-1 (daraus folgt durch Quadrieren beider Seiten):  x*x = 1

Umgekehrt folgt aber aus  x*x = 1 nicht unbedingt, dass x=-1 ist.

Nun, manche mathematische Aufgaben kannst Du nicht sowohl in die eine als auch in die andere Richtung rechnen. 5 - 2 ist nicht 2 - 5.

Bitte Beispiel

Was möchtest Du wissen?