Was genau ist eine Sonnendusche?

6 Antworten

Eine Sonnendusche ist ein Besonnungsgerät in dem gestanden wird. Sonnenduschen haben nichts mit "spraytanning" zu tun ( Selbstbräuner Sprühgeräten ). Sonnenduschen arbeiten mit Niederdruck Besonnungslampen ( Bräunungsröhren) . Vorteil : Ideal für Gäste mit Platzangst, Der Nutzer liegt nicht mehr "im eigenen Saft", Die Besonnung ist gleichmäßiger, Der Gast kann bei der Besonnung tanzen, sich bewegen, aktiv sein, es entstehen keine weißen Flecken mehr am Steissbein. Nachteil : Das entspannte Einschlafen bei der Besonnung entfällt . Sonnenduschen gibt es von unzähligen Herstellern wie : Dr. Muller Hapro, JK Ergoline, KBL Mega Sun, Garda Sun, Ultra Sun. In Russland, Norwegen, Schweden und Finnland sind Sonnenduschen gebräuchlicher als Sonnenbänke. Auch in England und Frankreich gibt es deutlich mehr Sonnenduschen als in der Bundesrepublik Deutschland. Weltweit Marktführer bei Sonnenduschen ist Ultra Sun. Hier gibt es Anlagen mit 36 x 180 Watt / 42 x 180 Watt / 48 x 200 Watt / 64 x 200 Watt - Selbstbräuner Spraygeräte arbeiten in der Regel mit DHA Selbstbräuner. Ein Komplex der aus dem Zuckerrohr gewonnen wird und auf der Haut das Zellgift Formaldehyd abspalten kann. Zudem bräunt beim DHA der sogenannte Oxydationsprozeß. Dieser gibt massiv freie Radikale ab. Freie Radikale beschleunigen den Alterungsprozeß der Haut. Zudem hat DHA nicht die Biopositiven Effekte wie die der Hauttypengerechten maßvollen Besonnung.

Es gibt aber mobile Anwendungen, wo man also nicht in eine Kabine muss. Meistens ist das Ergebnis dann besser, weil es keine Maschine macht sondern ein Kosmetiker oder ähnliches. Es ist ja schließlich nicht jeder Körper gleich geformt, deshalb kann die automatische Kabine gar nicht so präzise arbeiten. Persönliche Anwendungen findet man zum Beispiel hier: http://www.colourcollections.de/spray-tanning-aachen

Was möchtest Du wissen?