was gebt ihr zum kindergeburtstag mit in die Kita?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich schließe mich pezzi an. Kinder sind ziemlich begeistert von einfachen Dingen. Wie wäre es mit einem leckeren Obstshake? Ist schnell gemacht und nicht zu teuer (wenn man um die 20 Kinder hat), oder einfach einen Obstsalat mit Joghurt... Für die Erzieher würde ich eventuell auch wieder einen Kuchen backen oder Muffins.. Man kann aber auch Obst mit Muffins kombinieren, so kriegt jedes Kind einen Apfelmuffin (auch sehr lecker). Eventuell eine kleine Schüssel zum Naschen.. sollte reichen! ...Zum Thema Kaffee, ich staune immer wieder wie teuer das heutzutage ist. 4 Euro pro Packen, ich bleibe da lieber bei Tee. Bei weiteren Fragen, einfach fragen :)

Danke an Muffins hatte ich auch schon gedacht-die Idee mit den Apfelmuffins hört sich gut an!

0

Ich finde dein Engagement reichlich übertrieben! Das Wort "Wettrüsten" gefällt mir dabei sehr gut. Du scheinst zu viel Zeit zu haben. Tut es ein normaler Kuchen für die Kids nicht auch? Oder willst du nur die anderen, u.U. berüfstätigen Mütter in Zugzwang setzen, die vlt. drei Kinder haben und noch berufstätig sind? In meinen Augen ist solch ein Verhalten einfach nur lächerlich!

Wow, das nenne ich doch mal einen Kommentar. Danke. Aber falls du es nicht mitbekommen hast, für mich ist es einfach Spass an der Freude und ich finde daran nichts lächerliches. Übrigigens bin ich ebenfalls eine berufstätige Mutter in Vollzeit mit 2 Kindern...

0
@Krume

Respekt! Und trotzdem bringst du u.U. andere Mütter in Zugzwang. Das Wettrüsten geht dann bei den Kids bei der Ausstattung mit elektronischem Spielzeug und Markenklamotten weiter. Ich kenne auch eine ganz liebe Mutter, die so auftischt. Sie meint es gut, hat sicherlich auch Freude daran. Mittlerweile ist die Tochter in der 9. Klasse und wird zum Gespött der anderen, wenn Mama beim Geburtstag die Gummibärchen-Muffins in die Schule trägt. Lies mal bitte die Antwort von "sawas", Stichwort, "in Verlegenheit bringen".

0
@alphonso

Wie man von Muffins und Obst auf Markenklamotten kommt.. Sehr bemerkenswert. Also bitte, wenn man eine Aufmerksamkeit mit in den Kindergarten gibt, heißt es doch nicht direkt Zugzwang. Es ist eine Aufmerksamkeit, etwas, um den Geburtstag zu feiern. Es resultiert nicht direkt in irgendwelche Zwänge oder ähnliches. Krume ging es hier einfach nur um Ideen. Noch etwas, nur weil Krume sich Mühe gibt und Freude daran hat, heißt es nicht, dass sie später für das Kind peinlich ist, wenn sie Muffins oder andere Dinge für das Kind und die Schulkameraden macht. Den Kindern sollte beigebracht werden, dass es schön ist, wenn die Mutter sich so um einen kümmert und sich Mühe gibt und darauf sche**** was andere dazu sagen….. Oft kommt es auch auf die Umgebung an, wie manche Dinge gesehen werden, wer tolerant ist und wer nicht. Das so zu pauschalisieren find ich ziemlich unmöglich. Noch etwas, ich bin in der 12. Klasse. Und bei uns wären die Muffins ein Renner, denn keiner der anderen Eltern würde sich so Mühe für das Kind geben, vor allem in unserem Alter. Ja, kaum zu glauben, aber es gibt noch Bereiche, Schulen etc., wo so etwas geschätzt wird. Menschen, die solche Mütter/Eltern haben sind reicher als die, die nur Wert auf das neuste und auf das Wettrüsten geben. Schade, dass du das nicht so siehst.

0
@alphonso

Ich denk nicht, dass ich damit die anderen Eltern in Zugzwang bringe nur weil ich mir Gedanken darum mache, was ich zum Geburtstag meines Jüngsten mit in die Kita gebe, da denke ich sind andere Eltern , welche zum 3.! Gebutrstag eine rauschende Kindergeburtstagsparty mit Kutschfahrt, etc. oder Themengeburtstag veranstalten schon etwas bizzarrer. Außerdem ging es, wie Eveline schon sagte, nicht darum irgendjemanden zu übertrumpfen, sondern lediglich darum Ideen zu sammeln. Du scheinst ja mächtig viel schlechte Erfahrungen gemacht zu haben. Übrigens stimme ich mit Sawas vollkommen überein, auch bei uns gibt es gewisse Absprachen in der Gruppe was das Mitbringen zum Geburtstag angeht. Genau aus diesem Grund habe ich ja Ideen gesucht, einige Eltern bringen Kuchen und Süßigkeitenbeutel mit und ich ersetze halt die Obstpause die es sowieso jeden Tag gibt, mit einer Geburtstagspause in der es genau so Obst und Gemüse gibt wie sonst auch, nur, dass die anderen Eltern an diesem Tag nichts mitbringen müssen. Und das hat nichts damit zu tun, das ich andere in Verlegnheit bringe, eine Obst-oder Gemüseplatte können sich Gott sei Dank alle Eltern in der Gruppe leisten, die Frage ist nur ob die Eltern Zeit und Lust haben daraus etwas zu machen (damit meine ich Ideen)oder einfach Apfel, Bananen etc auf in einer Schüssel auf den Tisch zu stellen. Aber gut jeder hat dazu seine Meinung und das ist auch gut so. Lieben Dank an alle für Ihre Ideen und Vorschläge bzw. Kritiken und bis bald LG Krume

0
@Krume

nun, ich unterstelle dir nicht, dass du es bewusst tust. Wenn ich in deiner Situation wäre, müsste sicherlich nicht in einem Forum nach Tipps fragen, um anderes realisieren zu können, als das "Gewöhnliche". Ich möchte dir ein kurzes Beispiel geben damit du erkennen kannst, was ich meine. Ich hatte im letzten Jahr ein Firmenjubiläum zu organisieren mit einem Tag der offenen Tür. Natürlich musste ich mir auch was für die Kiddies einfallen lassen. Das Highlight war: Ein Sandkasten. Ich hatte mir einen einfachen Holzrahmen zimmern und 5 Tonnen Sand liefern lassen. Ein paar Schaufeln, Eimer und fertig war die Attraktion. Die Kinder waren begeistert, weil sie solch einfache Dinge oft nicht mehr kennen. Ich vergleiche jetzt mal meinen Sandkasten mit dem 08/15 Muffin - und trotzdem können die Kinder zufrieden sein.

0

Frag doch einfach mal das Kind, was es sich zum Geburtstag für den Kindergarten wünscht. Manchmal ist man überrascht wie einfach das Leben doch sein kann.

Manche Leute haben echt nur dusslige Kommentare. Wahnsinn. So eine einfache Frage und schon fühlen sich manche zurückgestellt, manche denken, sie sind was besseres (zuckerreduziert zum Geburtstag kopfschüttel) und andere kommen von Arschbacken auf Kuchenbacken. Manche Mütter sollten sich mal überlegen, um wen es hier geht. Es geht um die Eure Kinder und nicht um Euch und irgendwelche Minderwertigkeitskomplexe. Ich finde es einfach nur widerlich, wie die Gesellschaft nur noch an sich denkt und die Kinder hinten runterfallen. Wir haben zum Kindergeburtstag auch Süsses bekommen und sind nicht von gestorben oder? Habt Ihr keinen Kuchen zum Kindergeburtstag gegessen?? Oder für Spiele Bonbons als Preis gehabt? Macht Euch mal Gedanken darüber! Manche sind echt bescheuert!

Ich hab immer 2 Kuchen gebacken (kommt ja auch immer auf die Größe der Gruppe an) der Erzieherin je nach Wetter ne Schachtel Eis in die Handgedrückt und paar Süssigkeiten - fertsch ;) Aber auch Pizza war schon der Renner :) so zur Vesper - je nach dem wie die Eltern drauf sind ^^

Was möchtest Du wissen?