Was esst ihr Veganer am Tag?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Obst, Obst, Obst :)

Zum Frühstück gibt es bei mir unter der Woche zu Hause meistens einen Smoothie. In der Berfusschule als 2. Frühstück Haferflocken oder manchmal auch Hirse z.B. mit Hafermilch und Obst in unterschiedlichsten Variationen. Am Wochenende gibt es dann manchmal Pfannkuchen. Als Snack Rohkost, Trockenobst, Nüsse, Obst, manchmal Brote z.B. mit veganen Aufstrichen oder Avocado. Mittag/Abendbrot ist immer unterschiedlich: Reis oder Quinoa mit Gemüse z.B. als Wok-/Asia-Pfanne oder Kokos-Curry, Country Potatoes, Aufläufe, Pizza, Chili sin Carne, oft einen Salat als Beilage oder wenn es mal etwas schneller gehen muss Nudeln mit irgendeiner Soße ... Da gibt es so viel bzw. eigentlich kannst du alles auch vegan machen.

Falls du Lust hast, kannst du mal hier vorbeischauen, da gibt's noch mehr:

http://instagram.com/rikkuff/

Hallo SunShine! Ich esse Fleisch, wenn auch nur sehr wenig. Es gibt genügend Gründe, in dieser Position ein schlechtes Gewissen zu haben - habe ich auch. Wie viele Fleischesser, auch in meinem Umfeld. Überall, wo es ein begründet schlechtes Gewissen gibt, gehen Menschen verschieden damit um. Ich mache das ehrlich und souverän : Hochachtung vor allen Menschen, die aus Gründen der Nachhaltigkeit oder des Tier- / Naturschutzes Vegetarier oder Veganer sind.

Natürlich sollte sich auch der Vegetarier / Veganer ausgewogen ernähren.

Die deutsche Gesellschaft für Ernährung rät von mehr als 300-600g Fleisch die Woche aus gesundheitlicher Sicht ab. Der Deutsche konsumiert allerdings im Schnitt doppelt bis viermal soviel als gesundheitlich noch vertretbar wäre.

Und nach einigen Jahren mal den B1 2 - Wert testen lassen.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Ich bin kein Veganer wenn ich einer wäre dann würde ich zum Frühstück Müsli mit Früchten und Sojadrink essen ,zum Mittagessen Kartoffeln mit Salat und zum Abendessen auch Salat und Obst : )

Hallo, Nun da gibt es einiges im Angebot Veganes Rührei = (V)ei mit Semmeln und Kaba zum Frühstück Selbstgemachte Bruckschokolade, Brot mit Aufschnitt, schokoriegel vom lidl, Döner, Bratkartoffeln, Schnitzel mit Dip - den Ideen sind keine Grenzen gesetzt & im Gegensatz zu vor 15 Jahren hat man jetzt schon fast überall Zugriff auf vegane Lebensmittel

Mein CUP-CAKE denn ich häufig mit Sprühsahne und Vanille Eis zwischendurch esse ist zB. auch 100% vegan und ist der Börner :)

Das Rezept dazu findest du unter :

Das ist sehr unterschiedlich.

Um ehrlich zu sein: ich mach mir da überhaupt keinen Plan!

Häufig laufe ich einfach über den Markt oder gehe in diverse Biomärkte ohne einen Plan zu haben, was ich eig. möchte. Ich achte beim Gemüse eher darauf was mich gerade anspricht, was gut aussieht oder gerade im Angebot ist. Was ich am Ende drauß mache entscheide ich meistens spontan. Ein paar Grundzutaten sind immer daheim.

Zwischendurch habe ich immer einen Vorrat an Nüssen und getrockneten Obst Zuhause, entweder wird das so verspeist oder mit Haferflocken und Dinkeldrink als Müsli. Häufig habe ich auch 1kg-Säcke an Äpfeln oder Orangen da, was nicht gegessen wird, das wird verbacken.

Ich glaube man sollte sich nicht zu viele Gedanken machen, wenn man ganz gut abschätzen kann welche Lebensmittel hochwertig sind und von was man viel und wovon man wenig essen sollte, dann kommt das schon von ganz alleine.

Das schlimmste was man meiner Meinung machen kann ist sich unter Druck zu setzen. Sich vorzuschreiben man müsse die und die Menge an dem und dem essen. Das ist Blödsinn. Unser Körper weiß ganz gut was und wieviel er braucht, wenn man Hunger hat sollte man essen, wenn man keinen Hunger hat, dann nicht. Und solange man zu gesunden Lebensmitteln greift kann da auch nix schief gehen.

Je natürlicher und frischer, desto besser!

alles was fettarm pflanzlich ist, ohne mengenbegrenzung

Was möchtest Du wissen?