Was bedeutet "usselig"?

6 Antworten

In Westdeutschland/NRW verwendet man das Wort im Zusammenhang mit WETTER: kalt, ungemütlich, feucht, wolkenverhangen - Umgangssprache.

usselig. 1) kalt, ungemütlich; das übliche Wetter im Ruhrgebiet; 2) (ähnlich: " asselig") unsauber, schmutzig; bezieht sich besonders auf den Zustand von Haaren ...

Hallo,

  • bezogen aufs Wetter: ungemütlich, kalt, nass, regnerisch
  • bezogen aufs Wohlbefinden: mau, komisch, nicht so gut, unwohl

So kenne ich es aus dem Rheinland und vom Niederrhein.

:-) AstridDerPu

usselig

1) kalt, ungemütlich; das übliche Wetter im Ruhrgebiet; 2) (ähnlich: "asselig") unsauber, schmutzig; bezieht sich besonders auf den Zustand von Haaren und Kleidung oder die Körperdüfte; 3) sich usselig fühlen - schlapp und müde sein

quelle: http://www.ruhrgebietssprache.de/lexikon/usselig.html

also bei meiner mum und mir ist es.. schmuddelig, dreckig, ehm so, zb. auch bei den haaren: durcheinander. - halt nicht ordentlich, nicht dreckig aber nicht ordentlich, verstehste?

Was möchtest Du wissen?