Was bedeutet "nachtragend"?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nachtragend besteht aus nach und tragend, das bedeutet jemanden etwas hinterher tragen. hast du jemanden verärgert und er vergisst es nicht und wirft dir das noch lange zeit vor , dann ist er nachtragend.

.

im anderen bereich ist es so, dass du einen brief schreibst und du noch etwas dzufügen möchtest." nachtragend möchte ich noch auf unser sommerfest hinweisen.."

.

Nachtragend bedeutet jemand etwas zwar zu verzeihen aber es ihm trotzdem immer und immer wieder vor die Nase zuhalten.

Diese Menschen sind oft zu sehr verletzt und tragen es daher dem Schädigenden gerne hinterher!

  • ich denke, dass es dem/der Nachtragenden eben nicht gelingt zu verzeihen

und 2. Einspruch:

  • "gerne" würde ich hier nicht so sehen. Die Nachtragenden leiden oft sehr stark unter ihrer eigenen Unfähigkeit, Dinge einfach abzuschließen. V.a. wird der/die Nachtragende auch stark damit belastet, dass "nachtragend sein" so negativ bewertet wird. Dadurch fühlt man sich zusätzlich isoliert.

Jeder Mensch lebt in einer eigenen Wahrnehmungswelt. Der/die Nachtragenden müssen irgendeinen Grund haben, warum sie so stark an der Sache, die ihnen wehtut festhalten müssen. Sie sind mit irgendwas (nicht unbedingt der aktuellen Geschichte) noch nicht fertig...

Schuldigung, dass war viel zu ausschweifend für die eigentliche Fragestellung.

0

wenn jemand zum beispiel beleidigt worden ist, derjenige sich entschuldigt hat dafür, kann es sein, daß der beleidigte die entschuldigung nicht annimmt.

das nennt man nachtragend - nicht fähig sein, zu verzeihen - unversöhnlich

Was möchtest Du wissen?