Warum zeigt der Kompass nicht genau nach Norden?

9 Antworten

Der magnetische Nordpol (auf den dein Kompass, wenn er richtig geht genau zeigen sollte) liegt nicht direkt am geographischen Nordpol. In Europa beträgt dieser Fehler ca 1- 4 Grad im Durchschnitt ist am abr z.B. in Alaska , dann schlägt diese Diskrepanz mit einem Fehler von 28 Grad und mehr zu Buche (je weiter man nach Norden kommt im Prinzip - ein wenig spielt der dazugehörige Längengrad auch ein Rolle)

Der geographische Nordpol liegt nicht am magnetischem Nordpol. Die Erdmagnetlinien laufen auch nicht genau von Nord nach Süd, sondern sind teilweise erheblich gekrümmt. Auch ändern sie sich leicht. In den Seekarten ist die magnetische Abweichung und Änderung genau vermerkt und die Beachtung ist für die Navigation nach Kompass sehr wichtig.

Der magnetische Nordpol ist nicht mit dem geografischen Nordpol gleich.

Der Kompass zeigt nur genau nach Norden, wenn man auf der Linie ist, die vom geogr. Nordpol über den magn. Nordpol nach Süden oder etwa nach Süden zeigt und eben von da nach Norden!

die magnetische nadel des kompasses zeigt immer zum magnetischen nordpol

alerdings ist das nicht der gegraphische nordpol

die abweichung ist für den laien jedoch nicht von bedeutung

es gibt aber auch kompasse die diese abweichung ausgleichen und so genau zum gegraphischen nordpol zeigen

Das ist nicht ganz korrekt - diese Kreiselkompasse weisen dann auf einen bestimmten Ort im Raum (z.B. geographisch Nord) - es ergibt sich dann aber ein stetiger Fehler durch die Erddrehung.

0

Er zeigt genau auf den Magnetischen Nordpol. Der weicht aber vom Geografischen (also der Drehachse der Erde) ab.

Was möchtest Du wissen?