Warum weiß der Akinator immer, an wen oder was man denkt!?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Einfache Logik.

Vereinfach gesprochen steckt dahinter ein Baumdiagramm.
Anhand eines Beispiels möchte ich es dir kurz darlegen:

Junge oder Weiblein?

Wenn er mit "Junge" antwortet, dann fallen alle Weiblichen Chaktere raus.

Ist die gesuchte Person über 50 Jahre alt?

Wenn er mit Ja antwortet, dann fallen alle Personen raus die unter 50 Jahre sind.

Ist die Person real?

Wenn mit Ja geantwortet wird, dann fallen alle fiktiven Personen raus.

Mit 3 Antworten steht fest, dass es nur ein männlicher Charakter sein kann, welcher wirklich lebte und über 50 Jahre wurde oder ist.

Natürlich wird weiter spezifiziert und immer mehr Möglichkeiten gestrichen. Der Arkinator kann auch falsch liegen, weil einfach die Logik diesmal dahinter nicht so gepasst hat oder du einen falschen Fakt ausgewählt hast. Alles kein Hexenwerk.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt sozusagen verschiedene Möglichkeiten, die der Akinator durchgeht sowie bei einem Baumdiagramm, er fragt nach den Möglichkeiten und wenn eine Möglichkeit sehr wahrscheinlich ist, zeigt er diese.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein Ausschlussverfahren.

 Stell dir einen Computer vor mit ganz vielen Informationen, der Akinator geht einfach alles durch, bis er etwas findet, das auf deine Aussagen zutrifft. Je mehr du von deiner Figur weißt, desto schneller kann er sie finden.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?