Warum stockt dieses Waschmittel (Kernseife, Wasser, Essigessenz, Zitronensäure, ätherische Öle)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nennt sich chemische Reaktion und ist von der Menge bzw. den Mengenverhältnissen abhängig. Und davon ob Du die Säuren als ganze Menge sofort dazu gibst oder nach und nach damit sie sich gut verteilen kann. 

Ich würde dieses Putzmittel nicht nehmen. Will ich Dir auch gerne begründen: 

Zitronensäure enthält gerne noch Teile der Zitroneninnenschale. Jedenfalls meine Erfahrung. Diese wird dann während des Putzens verschmiert. Das ist sinnfrei. 

Zwei Säuren zusammen mischen macht keinen Sinn. Ein wenig Essigsäure um den Kalk im Wasser aufzulösen der in der Regel unserem Trinkwasser beigemischt ist ist in Ordnung. 

Wegen des Geruchs: Kernseife riecht schon alleine frisch. Warum diesen Geruch noch mit einem Öl oder Zitrone verändern? 

Ich habe einen kleinen Eimer in dem ich immer ein Stück Kernseife in Wasser schwimmen lasse. So ein Eimer wie er nach dem Genuss von Popkorn oder so übrig bleibt. Ein Teil der Kernseife ist so schon gut in Wasser aufgelöst sodass ich keine Zeit mehr darauf verwenden muss sie aufzulösen. Je nachdem was ich putzen will wird noch verdünnt oder nicht. In einem extra Eimerchen. 

Ich nutze die Kernseife auch wenn ich stark verschmutzte Wäsche wasche als ersten Waschgang. Dann noch mal ein Spülgang, einen normalen Waschgang und die Wäsche ist wieder sauber nachdem sie gut ausgespült wurde. In den letzten Spülgang gebe ich dann bei Bedarf Essig um die Farben zu erhalten, meine Haut dabei zu unterstützen nicht so stark schwitzen zu müssen. 

Was möchtest Du wissen?