Warum stinkt das Wasser aus meinem Wasserhahn?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zunächst könntest Du uns mal sagen, wie alt Du das Haus und seine Frischwasser-Installation in etwa schätzt, wonach das Wasser dann ungefähr riecht und ob das bevorzugt an Entnahmestellen auftritt, wo Du nur selten mal Wasser abnimmst und nicht täglich ( mehrmals ) regelmässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Glasratz 12.10.2017, 20:30

Ist alles so in etwa 15 Jahre alt und es ist zuerst in der Küche aufgetreten, also an einer sehr häufigen Entnahmestelle. Das ganze riecht leicht, aber doch merklich modrig. Am liebsten wäre mir, einfach den passenden Handwerker mit der Behebung zu beauftragen, bin mir aber nicht sicher wen ich brauche. 

0
Parhalia2 12.10.2017, 20:51
@Glasratz

In der Regel hast Du dann 2 Möglichkeiten :

 - Du kontaktierst Deinen aktuellen Wasser-Versorgungsbetrieb und gibst denen mal Proben ( die erklären Dir dann schon, wie es abläuft damit ) Eventuell sind Deine Leitungen von innen verkeimt. Das kommt bei Neubauten scheinbar insbesondere bei Kunststoff-Rohren in der Frischwasser-Installation gehäuft vor.

 - Dein Gas-Wasser - Handwerksbetrieb kann Dir dann vor Ort ergänzend unter Sichtung und Prüfung der Baupläne des Hauses auch sagen, aus welchen Materialien sich Deine Frischwasser-Installation im Haus zusammensetzt. 

Hast Du "dezentrale" Warmwasserbereitung z.B. durch diverse Durchlauferhitzer innerhalb Deiner Wohnung, oder wird das Warm-Wasser Zentral über eine kombinierte Heizungsanlage mit etwaigem Warmwasser - Speicherboiler aufbereitet ?

0

Der Wasserversorger ist nur bis zum Hausanschluß zuständig, leider treten erst danach die meisten Probleme auf. Das kommt häufig vor. Es ist wohl eine Legionellenverseuchung. 

Man könnte erstmal so durchspülen (ca. 15min), ob es dann besser ist. Ansonsten muß die Kaltwasserleitung chemisch desinfiziert werden, bei der Warmwasserleitung genügt meistens zunächst eine thermische Desinfizierung (diese sollte ohnehin 1 bis 2mal monatlich durchgeführt werden). 

Die chemische Desinfizierung kann man auch selbst zunächst versuchen. Das Wasser zwischen Haupthahn und Entnahmestelle muß zunächst weitgehend abgelassen werden. Dann wird Chlorlösung in die Leitung gepumpt und einige Stunden belassen. Falls es nichts bringt, muß es ein Fachbetrieb machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?