Warum soll man ein Fett/Ölbrand nicht mit Wasser löschen?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Weil Fett mit einer hohen temperatur brennt! Das wasser verdampft schlagartig und nimmt dabei das heiße Fett mit in die Luft! Da es zerstäubt ist, ergibt sich eine große Brandfläche und es verbrennt schlagartig!

Abhilfe schafft da nur: Topf vorsichtig vom Herd nehmen und z.B. in die Spüle stellen und den Deckel drauf machen! Alternativ kann man auch mit Milch ablöschen ... ob das funktioniert kann ich dir aber nicht versprechen! Deckel drauf ist sicherer!

Ein ähnliches Problem bietet übrigens auch ein Mehl-, Kohle oder Staubbrand etc.! Das Mehl oder die Kohle glüht! Kippt man nun Wasser drauf wird das glühende Mehl aufgewirbelt, bekommt Sauerstoff und durch die Flächenvergrößerung verbrennt es stark!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.planet-schule.de/warum_chemie/feuerloeschen/themenseiten/t6/s3.htmlBrennende Flüssigkeiten werden gekühlt und so die weitere Ausdünstung von brennbaren Dämpfen reduziert bzw. gestoppt. Sinkt die Temperatur, sinkt auch die Konzentration der Dämpfe. Wichtiger Temperaturwert ist hierbei der Flammpunkt. Wird dieser unterschritten, findet keine Entzündung der Dämpfe mehr statt - das Feuer erstickt.

Will man zum Beispiel brennendes Fett mit Wasser löschen, erreicht man genau das Gegenteil. Fett und Wasser mischen sich nicht, das Wasser verdampft schlagartig und der entstehende Wasserdampf reißt kleine Fetttröpfchen mit. Diese entzünden sich, eine gewaltige Stichflamme ist das Ergebnis. Niemals darf man versuchen brennendes Fett mit Wasser zu löschen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beim verdampfen des wassers wird öl mit in die luft befördert das dann anfängt zu brennen dies ist der sogenannte vepuffungseffekt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Wasser schwerer ist als Öl bzw Fett. Es geht also im Fett/Öl unter, verdampft durch die hohen Temperaturen blitzartig und reißt das brennende Fett oder Öl mit sich und es entsteht ne große Stichflamme (eher eine Art Feuerball) und es wird alles in näherer Umgebung mit dem Zeug bespritzt.

Wenn du in deiner Bratpfanne brennendes Fett hast, dann am besten mit nem Deckel abdecken, ersticken und mit aufgelegtem Deckel abkühlen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Wasser ist schwerer als das Öl, sinkt kurz hinunter verdampft extrem schnell und schleudert dann das Öl was gerade anfängt zu brennen nach oben

--> Stichflamme

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer Temperatur von 100 Grad wird aus Wasser Wasserdampf. Wird also ein Wasserstrahl in siedendes oder brennendes Fett gerichtet, kommt es zu einer schlagartigen Verdampfung des Wassers. Der Wasserdampf treibt das brennende Fett auseinander, vergrößert dessen Oberfläche und kann zur Explosion führen.

http://www.feuerwehr-walldorf.org/seite/tipps_fett.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Wasser mit heißem Öl einen riesigen Feuerball, Feuernebel oder wie man das eben nennen möchte ergibt. Und es ist mit Sicherheit nicht gesund, da hineinzugeraten. Vielleicht findet Google ja, was für eine chemische Reaktion da abläuft und wieso, weshalb, warum das so ist. Das kann ich nämlich leider auch nicht erklären:)

lg keksfee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist recht einfach. Öl ist leichter als Wasser und schwimmt oben. Sagen wir mal, das Öl hätte 250° und du giesst Wasser hinein. dann wird dieses auf den Boden sinken, durch die Hitze zu Wasserdampf werden und nun mit hoher Geschwindigkeit nach oben schießen (als Dampf ist es ja leichter als Öl), das geschieht so flott, dass es wie eine Explosion ist. Dabei werden massenweise (brennende?) Ölteile mitgerissen und im gesamten Raum verteilt. Sollte das Öl brennen, würde die Küche in 1 Sekunde in Vollbrand stehen und der "Löscher" hätte alles sichtbare an Haut verloren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, brennendes Fett, Öl hat eine Temperatur deutlich oberhalb 100°C, das Dreifache oder mehr. Wasser verdampft (Gasbildung) dabei schlagartig, sinkt aber ein bißchen ins Öl ein (spezifisch schwerer) und reißt dadurch die ca. 300° heißen Öltröpfchen mit sich. 1 Liter Wasser ergeben 1700 Liter Wasserdmpf! Gibt also heftigste Verbrennungen/Verbrühiungen, zudem brennen die heißen Öltröpfchen weiter, da sie leichter als Wasser sind un obenauf schwimmen. Denke nur an heiße fette Hühnerbrühe (da verbrennst Du Dir leicht den Mund). Fettbrände werden daher mit Decke, CO2 Löscher gelöscht. Sauerstoff fernhalten, Deckel auf den Topf. Gruß Osmond http://www.loeschen.net/fettbrand-lschen-fettexplosion-lschen-schematische-darstellung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Fette, Benzine oder Öle, auf dem Wasser schwimmen und auf dem Wasser weiter Brennen können. Schüttet man Wasser auf so ein Stoff, wird alles nur schlimmer. Das Wasser verteilt schlagartig das Brennende Fett und es gibt eine Stichflamme. Solche Brände kann man mit Sand, Decke oder Explosionen Löschen. Aber nie mit Wasser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Öl ist ein unpolarer Stoff, Wasser polar. treffen die beiden aufeinander, polar und unpolar, so vermischen diese sich nicht sondern es entstheht eine Phasenbildung.

Brennt nun Fett/Öl und man löscht dies mit wasser, so kann das wasser das feuer nicht ersticken, denn Fett und Öl sind leichter als Wasser. Schüttet man nun Wasser auf das Öl, so lagern sich die Wassermoleküle unter dem Fett/Öl an, das Fett brennt nicht weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das öl / Fett dann anfängt zu spritzen und das gefährlich werden kann....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil das brenndene Öl auf dem Wasser schwimmt und somit sich noch weiter ausbreitet, gelöscht wird es so nicht. Kann man nur ersticken oder Sand drauf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da fliegt dir alles in die luft, das ham se doch mal bei galileo getestet..kannst ja mal das video suchen, das schaut echt derb aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt ist die Frage richtig gestellt. Siehe meine Antwort in der Frage zuvor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?