Warum sind die Fenster bei Schiffen rund?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Bullaugen im Schiffsrumpf sind traditionsgemäß rund, weil sie bei dieser Form der Druck, den das ggf. in hohen Wellen peitschende Wasser auf jene Fenster ausübt, sich gut verteilt und. Die runde Form ist also stabiler und Bullaugen lassen sich bei gleicher Größe nicht so schnell zerschlagen wie die eckigen.

Na, das ging ja flott! Danke für die präzise und logisch klingende Antwort!

0

Die Fenster im Rumpf der Schiffe sind rund, weil die runde Öffnung die Bordwand am wenigsten schwächt.

Bei eckigen Öffnungen konzentriert sich die Belastung in den Ecken und ist dort dementsprechend überhöht. Deshalb geht ein Riss im Mauerwerk eines Hauses oft von einer Ecke der Fensteröffnung aus.

Kann Indy nur Recht geben, muß aber noch ergänzen das z.B. auf der Brücke das äußere Glas der Bullaugen wegen der Sicht rotiert um Spitzwasser sofort weg zu befördern. Dadurch Brauch man keine Scheibenwischer und man hat immer eine ausgezeichnete Sicht. Bei rechteckigen Scheiben funktioniert das Rotationsprinzip logischerweise nicht.

Interessant -- davon hatte ich noch nichts gehört/gelesen!

0

Ein Bullauge ist in der Seemannssprache ein meist rundes Fenster. In der Schifffahrt dienen Bullaugen als wasserdichte Seitenfenster von Schiffen und Unterseebooten. Die runde oder abgerundete Form erleichtert die Abdichtung und erhöht die Druckfestigkeit. http://de.wikipedia.org/wiki/Bullauge

Weil man sie besser als alle anderen Formen abdichten kann.

Was möchtest Du wissen?