Warum schlägt das Herz trotz Muskelrelaxans weiter?

6 Antworten

Die Muskelrelaxansien wirken auf die motorischen Synapsen. Sie treten quasi in Konkurrenz zum Acetylcholin auf. (wobei du die anderen Muskeln ja trotzdem auch noch benutzen kannst und nicht nur das Herz).

Beim Herz gibt es aber noch eine Besonderheit. Es hat ein eigenes Erregungssystem. Das ist nicht von den motorischen Nerven abhängig.

Man unterscheidet grob gesagt drei Arten von Muskulatur. Skelettmuskulatur (willkürlich durch Gehrin und Nerven gesteuert und somit durch Relaxansien beinflußbar), Glattemuskulatur (unwillkürlich) und die Herzmuskulatur (im Grunde unwillkürlich, kann aber durch nerven beinflußt werden, schneller zu schlagen.)

nur die willkürlichen muskeln werden ausser funktion gesetzt, nicht die unwillkürlichen.

Kommt ganz darauf an, welche Muskelrelaxantia genommen werden. Es gibt durchaus auch Derivate, welche den Herzmuskel lähmen können.

In den meisten Fällen sind diese Medikamente nicht potent genug für eine Lähmung des Herzmuskels oder wirken lokal.

Was möchtest Du wissen?