Warum reflektiert Alufolie besser als weißes oder schwarzes papier?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, der Reflektionsgrad hängt ab von der Wellenlänge des Lichtes (der elektromagnetischen Strahlung) vom Reflektor (Stoffeigenschaft), von der Rauheit. Metalle weisen trotz hohem Absorptionsvermögen der oberflächennahen Atomschichten (infolge Elektronenanregung) auch eine hohe Reflexion auf. Wird außer der Verlustleistung nahezu das gesamte (für uns sichtbare) Lichtspektrum gleichmäßig stark reflektiert, sieht das Metall silbrig weiß aus (Ni, Hg, Ag, Al usw.). Bei Au oder Cu bspw. finden durch Photonenanrgung Elektronensprünge in den Leitungsbändern statt. Hierbei werden kürzere Wellenlängen bevorzugt absorbiert, längere Wellenlängen hingegen mehr reflektiert. Daraus resultieren gelbe oder rote Farben. Gläser reflektiern (ohne Beschichtung) sehr gering. Die Reflexion ist prinzipiell nicht über alle Wellenlängen gleich groß. Gruß Osmond

Danke für den Stern, lgO

1

Ich möchte ein wenig bezweifeln, dass die Alufolie das meiste Licht zurückwirft.

probier es doch aus

0

Mag ja sein, dass dein Papier weniger als Al reflektiert. Aber Aluminium reflektiert nicht so fürchterlich toll. Schau in die Literatur:

http://www.measurement.sk/2004/S3/Bartl.pdf

Schwarzes Papier zeigt klar im Vergleich die geringste Reflexion, aber es gibt Materialien, die viel weniger reflektieren. Kann sein, dass dein Vergleichspapier weniger reflektiert als Aluminium, aber das kann man nicht so generell für weißes Papier sagen. Ein weißes Papier kann gut über Aluminium in der Reflexion liegen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – ca. 40 Jahre Arbeit als Leiter eines Applikationslabors

weil die oberfläche glatter ist und so weniger licht verloren geht

Was möchtest Du wissen?