Warum reden die Männer von Alabasterkörper?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alabaster ist ein sehr häufig vorkommendes gipsartiges Mineral. Es hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Marmor.

Das Wort "Alabasterkörper" orientiert sich deshalb wahrscheinlich an der oft weißen bis gelblichen Farbe des Alabasters und bezeichnet eine makellos reine fleckenklose Haut.

In der Kunst findet man viele Figuren und Skulpturen aus Alabaster.

Nein. Ihr täuscht euch leider alle. Es gibt verschiedene körpertypen mit denen ein Mensch geboren werden kann. Wie oben gesagt werden auch Skulpturen daraus gemacht. Menschen mit alabasterkörper haben erhöhten Stoffwechsel (nehmen dadurch nur schwer zu, selbst wenn nur Couch und mc Donalds angesagt ist. Die haben trotzdem sixpack) zudem bauen diese Menschen sehr schnell Muskelmasse auf bei Training. Die sehen auch untrainiert athletisch aus und zwei Monate ernstes Training reicht bei denen um auszusehen als würden sie schon mindestens ein Jahr gewesen. Hab die Antwort von dem Fitnesstrainer da ich selbst den körpertypus hab. Nachteile: solche Leute können sich oft nur schwer motivieren zu trainieren. Der Name kommt aber von den Skulpturen, da solche Leute bei gesunder Lebensweise (Sport und Ernährung) eben diese skulpturkörper haben

Ich vermute damit ist ein sehr schöner, ebenmäßiger Körper gemeint. Alabaster ist ein schönes Material, ahnlich wie Marmor.

Alabaster ist ein Material, das hart ist, sich aber trotzdem angenehm anfühlt. Außerdem wurden (und werden) aus Alabaster besonders schöne Statuen von Menschen gefertigt. Da es teuer war (und ist), haben sich die Bildhauer besonders viel Mühe gegeben.

Was möchtest Du wissen?