Warum passiert nichts , wenn man Natron in schwarzen tee gibt?

3 Antworten

Weil Du ungenau beobachtet bzw. Deine Beobachtung ungenau notiert hast.

Vorher hattest Du das Natron als weisses Pulver vorliegen - nach dem Vermischen mit dem Tee ist es unsichtbar geworden. Ist das "nichts"?

Aus dem Festkörper wurden von Wassermolekülen umgebene Ionen, Na⁺
und HCO₃⁻

Falls Du Gasbläschen erwartet hast: Die bilden sich nicht, da im Tee kaum bis keine freien Säuren vorliegen.

Ohne Anwesenheit von Säuren passiert auch nichts.

Streusel mal Soda in Zitronensaft, oder nimm einen halben Teelöffel davon in etwas Wasser einfach ein. Fröhliches Rülpsen :-D

Die Magensäure reagiert mit dem Soda unter heftiger Bildung von Kohlendioxid.

Tee ist Wasser mit Pflanzenextrakten, ohne Säuren. Daher auch keine Reaktion.

Was soll denn großartig passieren
Das ist einfach Speisesoda und Wasser

Das Problem ist nur das ich begründen muss warum da nichts passiert

0

Na2CO3 + H2O => 2 NaOH + CO2 aber bei so geringen Konzentration wie in der Speisesoda wird man davon nichts bzw kaum was spüren du siehst höchsten wenige kleine Luftblasen aufsteigen

0

sorry mein Fehler NaHCO3 + H2O <=> NaOH+CO2+H2O Aber das Prinzip bleibt gleich

0

Sind diese chemischen Reaktionen mit Kupfer korrekt?

Die kleinen Zahlen, die oben sind, gehören eigentlich nach unten, geht hier aber ja leider nicht.

Elektrolyse von Natronlösung (Habe ich schonmal gemacht):

H²CO³ + Cu --> CuCO³ + H²

Kupferkarbonat auf min. 140°C erhitzen, laut Wikipedia:

Es ist in Wasser unlöslich und zersetzt sich ab 140 °C zu Kupfer(II)-oxid und Kohlenstoffdioxid:

CuCO³ --> CO² + CuO

Redoxreaktion, wo ich absolut nicht weiß ob das geht:
1. Wie hoch ist die Entzündungstemperatur?
2. Wie heftig läuft die Reaktion ab?
3. Funktionert das überhaupt? (Eisen ist immerhin unedler als Kupfer)

CuO + Fe --> Cu + FeO

Eigentlich ist es ja ein bisschen unsinnig die Reaktionen zu machen, da man am Schluss wieder Kupfer auch rausbekommt, aber es würde mich einfach mal interessieren.
Ich hoffe ihr versteht, was ich meine, sonst einfach nachfragen. Vielen Dank im Vorraus für alle hilfreichen Antworten.

...zur Frage

Warum ist "Lösen von Zucker in Tee" eine chemische Reaktion?

hey...kann mir einer weiterhelfen, der das genau weiss, bzw sich sicher ist?? die frage steht oben...

...zur Frage

Was passiert, wenn Wasserstoffperoxid mit Natron zusammenkommt?

Hallo, in der Zeitung stand letztens ein Artikel, das bei einem Abfüllvorgang in einer Galvanofirma Wasserstoff und Natron zusammengelaufen sind, was ja nicht sein kann, da Wasserstoff gasförmig und Natron fest ist. Ich habe später erfahren, das es Wasserstoffperoxid war, das mit Natron in Berührung kam. Könnt Ihr mir vl. schreiben, was passiert, wenn beide Stoffe aneinander geraten? Danke im Voraus

...zur Frage

Warum wird mein schwarzer Tee heller, wenn ich Zitronensaft dazu gebe?

steht oben...

...zur Frage

Chemie Rätzel?

Na hier ist ein kleines Chemie-Rätzel

Größte Bedeutung als Löschmittel besitzt Wasser, welches aber nicht immer eingesetzt werden kann. Gegen brennende Materialien beständig sind Kohlenstoffdioxid und Halone. Halone, wie Pentafluorethan oder F3C-CHF-CF3 (x), zerfallen in der Flamme in Radikale, die als Radikal-Fänger in die Reaktionen der Verbrennung eingreifen und so den Brand löschen. a) In einer brennenden Lagerhalle befinden sich Calciumcarbid und Kalium. Begründe unter Verwendung von Reaktionsgleichungen, dass Wasser hier nicht als Löschmittel geeignet ist. b) Nenne die Eigenschaft, die den Einsatz von Kohlenstoffdioxid als Löschmittel begründet. c) Gib für Stoff (x) den systematischen Namen an. d) Entwickle Reaktionsgleichungen für die Bildung von Radikalen aus Pentafluorethan und die anschließende Reaktion mit Wasserstoffradikalen (H•).

Wäre nett wenn ihr mir helft. Und eine schnelle Antwort wäre noch besser

...zur Frage

Schreibe morgen einen Chemie test, kann mir bitte jemand helfen?

Hallo, ich schreibe morgen einen Chemie test über das Thema Reaktion von Säuren mit metallen und Säuren in Wasser sowie auch zur Struktur Formel von Säuren, das Problem ist nur das ich es nicht verstehe, ich weiß nicht warum das so ist wie es ist heißt wie das alles funktioniert, kann mir bitte jemand helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?