Warum mal dick, und warum mal dünn?

 - (Religion, buddha)  - (Religion, buddha)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

eigentlich ist Buddha eher dick... auf dem 2. Bild ist er auch etwas dicker nur im Bezug zum ersten Bild sieht er schmaler aus... ansonsten liegt es an der Darstellungsweise des Künstlers wie er Buddha darstellen möchte... unter dem Wort "dick" haben eben die Menschen auch eine verschiedene Ansicht

Das stimmt nicht. Der historische Buddha Gautama war NIEMALS dick. Er hat sich zwischenzeitlich fast zu Tode gehungert und dann gemerkt, dass er so nicht weiterkommt. Daraufhin hat er sich wieder normal ernährt. Auf frühen Buddhadarstellungen sieht man bei genauem Hinsehen ein minimales Bäuchlein, das aber lediglich die Abgrenzung zu den Jains und Mahavira betonen soll.

Der junge Mann links auf dem Bild ist eine andere Person, die zum Beispiel unter dem Namen Budai bekannt ist und v.a. in China eine Rolle spielt, ich glaube sogar, dort nicht ausschließlich im Buddhismus.

1

Das ist total falsch, Buddha ist der dünne!!! Der Dicke ist ein Mönch, der an Kinder Spielzeuge verteilt hat und deswegen oft als Statue in Klöstern stand. Dank vieler Filme glaubt nun de halbe Menschheit das der dicke Buddha sei, was totaler Blödsinn ist Der dünne mit den Kopfschmuck ist der wirkliche Buddha

0

Es liegt eher daran, das es Mehrere "Buddha" gibt.

Der erste, also Sidarta, war schlank, der dicke Budddha zeigt einen anderen, der viel später erscheint.

Sidarta war der Gründer des Buddhismus, also der erste Erleuchtete.

Im Prinzip kann jeder ein Buddha werden und auch Theoretisch abgebildet werden, da ja jeder der dem Weg des Buddhismus folgt erleuchtet werden kann.

hallo,die Bilder zeigen zwei verschiedene Menschen,der dünne ist Siddhartha Gautama er ist der gründer der lehre vor 2500 Jahren in Indien. Der dicke ist später geboren und gilt als Buddha des mitleidens,deshalb sein dicker Bauch weil er das Leid der Menschen in sich sog. Es soll Glück bringen ihn am Bauch zu streicheln weil er dann auch dein leiden von dir nimmt. es gibt noch weitere Buddhas.

Buddha ist dünn und wird auch immer dünn sein der linkse ist einer aus der chinesichen Kultur

Aber im Ernst: das könnte etwas mit indischer oder chínesischer Tradition zu tun haben. Ist nicht der fette der chinesische?

Was möchtest Du wissen?