Warum hat der 1. Buddha (Siddhartha Gautama) immer so lange Ohrläppchen auf Bildern?

8 Antworten

Und wer Lügt bekommt eine lange Nase...

Um mal auf den Boden der Tatsachen zu kommen...
meine Annahme ist das es Kulturell bedingt war...
Man muss wissen Siddhartha war vor seiner Erleuchtung auch bloße ein Mensch, was er meiner Meinung nach auch danach noch war. Ein erleuchteter Mensch eben.
Er selbst sagte, jeder kann erleuchtet werden egal welchem Kult oder Glauben er angehörte, ob mit Septum, tätowiert oder mit einem Auge.

https://de.wikipedia.org/wiki/Geweitete_Piercings#Geschichte_und_Kultur

Woher ich das weiß:Recherche

Das wurde der Buddha laut einer Legende selbst gefragt. Er antwortete damit, daß die Ohrläppchen umso länger seien, je mehr Erdenleben im Rad der Wiedergeburten zurückgelegt worden seien.

Was möchtest Du wissen?