Warum machen die Amis Chlor ins Leitungswasser?

7 Antworten

In allem trinkbaren Leitungswasser ist Chlor, weil das schon in geringsten Mengen die Bildung von schädlichen Bakterien unterdrückt.

Insbesondere das deutsche Leitungswasser hat à priori einen hohen Reinheitsgrad, deswegen muss man nur ganz geringe Mengen von Chlor beigeben. Je dreckiger das Wasser, desto mehr Chlor kippt man 'rein um auf Nummer sicher zu gehen. Und wenn man es mit dem Trinkwasser eh nicht so genau nimmt, dann kippt man lieber etwas zu viel 'rein, und dann stinkt es.

Aber um fair zu sein: in Deutschland sind die geografischen Vorbedingungen ideal. Das ist schon in Holland ganz anders, und Du kannst Dir ausmalen wie es erst in LA aussieht.

Chloriges Wasser kann man einfach über Nacht offen stehen lassen, dann entweicht das Chlor. Natürlich nicht zu lange stehen lassen, sonst siedeln sich Bakterien an!

das ist nicht richtig! Nicht überall wird Leitungswasser gechlord! Bei uns in der Gegend wird zum Beispiel 0,0 Chlor zugegeben, da das Wasser einwandfrei ist

1

Woher weisst Du das? In der Regel sollte es weder zu schmecken noch zu riechen sein, da müsstest Du schon eine chemische Analyse durchführen (oder das Wasserwerk fragen).

0

Weil sie sich vor Krankheitskeimen schützen wollen. Auch bei uns gibt es noch Wasserwerke, die Chlor zur Desinfizierung verwenden. Zum Glück ist die Dosierung aber so gering, dass man es nicht schmeckt.

Es gibt nur wenige Länder in denen die Trinkwasserleitungen so gut sind das man das Wasser auch wirklich trinken kann. Viele müssen das Trinkwasser chloren damit es durch Bakterien nicht zu Massenerkrankungen kommt. In Deutschland wird das Trinkwasser regelmäßig kontrolliert. Treten Verunreinigungen mit Bakterien auf wird auch bei uns das Wasser mit Chlor versetzt. LG Detlef

Ich hab über einen Kurs in der Schule (damals...) einiges übers deutsche Trinkwasser gelernt und eines kann ich nach Besuchen im Lokalen Wasserturm- und Werk allen versprechen: auch in Deutschland MUSS dem Wasser Chlor zugefügt werden. Das ist gesetzlich so vorgeschrieben! Natürlich ist die Menge so gering dass man es nicht merkt und es auch wenn man seine ganze Flüssigkeit über Leitungswasser bezieht niemals gesundheitsschädlich sein kann. Es ist sogar nötig um die Volksgesundheit zu erhalten (deswegen auch vom Bund geregelt ;D ... Zorry, studiere Jura) ... Leitungen und Rohre können Risse haben, über diese kann dass Wasser mit Krankheitserregern verunreinigt werden, es reicht schon wenn diese mikoskopisch sind ... das fällt echt keinem auf ... bis die Krankheitserreger ihr wirkung entfalten. Und deshalb seid froh über das Chlor im Wasser, gäbe es da keins drin wäre das wie wenn Im schwimmbadwaser kein Chlor wäre ...und das würde hier noch jeden verunsichern ... Igitt ...(übrigens: das Einzge was in den USA offensichtlich an ungechlortem Wasser vorhanden ist IST das schwimmbadwasser)...

und noch mein Trick zur Geniessbarkeit von amerikanischem Leitunsgwasser: einen der geleerten Wasserkanister ausm Supermarkt mit leitungswasser füllen und in den Kühlschrank stellen. Nach 2 tagen ist der Chlorgeruch soweit verflogen, dass er ertragbar ist und nachdem man dass erstmal 2 Wochen getrunken hat fällt einem kein Chorgeruch mehr auf - nicht mal im normalen Wasser ...

Deswegen bekommen wir den Chorgeschmack im Dt. wasser auch nciht mit: wir sind dran gewöhnt ...

Mit Aktivkohlefiltern kann man den Chlorgeruch des Wassers vermindern.

Was möchtest Du wissen?