Warum löst sich Ethanol mit Heptan?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn man es einfach erklärt haben möchte:

Die Moleküle sind sich einfach "ähnlich genug". Der Alkylrest des Ethanols ist dem Heptan recht ähnlich, so dass sie "dicht aneinander rutschen" können, was eine Löslichkeit bedingt.

Jedenfalls so lange keine Konkurenz in Form von Wasser im Spiel ist.

ja chemieonline.de ist super! Die Löslichkeit von dem Alkanol Ethanol mit dem Alkan Heptan lässt sich wie folgt erklären: Zwischen den Alkylresten der Ethanol-Moleküle und der Alkan-Moleküle bilden sich VAN-DER-WAALS-Bindungen aus. Jedoch sind nur höhere Alkanole als Ethanol mit Alkanen mischbar, da bei Methanol der Einfluss der polaren Hydroxyl-Gruppe überwiegt und keine VAN-DER-WAALS-Bindungen ausgebildet werden können. Auch hier gilt wieder die Regel: Stoffe ähnlicher Polarität lösen sich ineinander."

dankeschön, aber irgendwie versteh ich das nicht aber ist auch nicht so wichtig!

0

Was möchtest Du wissen?