Warum lässt meine Pflanze die Blätter auf einmal Hängen?

5 Antworten

Deine Pflanze ist 3 Wochen alt (in deinem Besitz vermute ich mal), was heisst, du solltest ihr erst mal Zeit lassen sich an die Umgebung und den Standort zu gewöhnen. Und du hast sie ja auch bestimmt in frische Erde gesetzt, die ohnehin schon genug Dünger und Nährstoffe für den Anfang enthält, und dann gibst du ihr auch noch die Brennesseljauche. Daß sie irritiert ist wundert mich nicht. Lass sie erstmal ein paar Wochen in Ruhe und sich an die Umgebung gewöhnen. Und wässern und auch die Jauche nur von unten geben. Und dann Dosierung der Brennesseljauche 1:10. Das macht kräftigen Pflanzen gar nichts aus.

Du gießt alle 2 Tage? Das ist zuviel! Eine kleine Pflanze kann soviel gar nicht verdunsten. Und je nach Erde braucht sie erst mal gar keinen Dünger. Stell sie kühl, warte ab und hörauf, soviel zu gießen.

Hallo,

es kann sein, dass die Chili-Pflanze und die Stoffe aus der Brennnessel sich nicht vertragen. Solche Wechselwirkungen kann es durchaus geben, da ein biologischer Dünger nicht automatisch für Pflanzen unschädlich ist. Überdüngen kann man mit biologischen Düngern genauso wie mit mineralischen Düngern, da ist meist nur der Unterschied in der Meng zu suchen. Man braucht auch keine Angst vor mineralischen Düngern zu haben, in einem Pferdemist ist der gleiche Stickstoff drin wie in einem mineralischen Dünger. Er ist nur anders gebunden und kommt daher langsamer zur Wirkung. Als das viel gefürchtete Nitrat wird aber der Stickstoff sowohl aus Pferdemist als auch aus Mineraldünger aufgenommen. Entscheidend für die Wirkung ist immer die Dosis. Ich würde ja mal probieren, ob die Brennnessel-Jauche bei verschiedenen Pflanzenarten diesselbe Wirkung hat wie bei der Chili. Ist das nicht so, dann weißt Du, dass es eine Unverträglichkeit aufgrund von den Stoffen, die eine Brennessel enthält. Und was auch schon geschrieben worden ist - kleine Pflanze braucht wenig Dünger, große Pflanze braucht viel Dünger Grüße

Was möchtest Du wissen?