Warum ist Radium 226 so gefährlich?

3 Antworten

Für das Radium 226 ist es wie für andere Erdalkalimetalle der Knochen. Nach Auskunft des Zentrums für Strahlenschutz und Radioökologie der Universität Hannover kann Radium 226 in hohen Dosen zu Krebserkrankungen führen. Die häufigste Krankheit ist der Knochenkrebs entsprechend der besonderen Anreicherung des Knochens mit Radium 226, aber auch die Wahrscheinlichkeiten für Leukämie sowie Brust- und Leberkrebs werden hiervon berührt

https://www.gegen-gasbohren.de/wp-content/uploads/2011/03/Gefahren+durch+Radium+226.pdf

Ich wüsste jetzt auch nicht was da Radium 226 besonder hervor heben würde. Die Gefahren gelten eigentlich für jeden Radioaktiven Stoff gleich.

Aber ich denke das läuft eher darauf hinaus, dass große Mengen von Radium durchaus gefährlich sein können.

Es besteht manchmal der Glaube, dass Radioaktive Stoffe mit langer Halbwertszeit gänzlich ungefährlich seien was natürlich nicht der Fall ist, es kommt nur auf die Menge drauf an und in großer Menge sind auch langsam zerfallende Radioaktive Stoffe entsprechend Gefährlich.

Ja, du hast Recht !

Das ist SEHR gefährlich !!!

ja, weißt du vielleicht wie ich das begründen kann, bezogen auf die Halbwertszeit ?

0

Was möchtest Du wissen?