Warum ist der Teufel "böse"?

9 Antworten

der teufel ist nicht böse. bzw. nicht böse in böse sondern nur auf der falschen seite. das bedeutet der Wahre teufel oder Satan. Der Engel und sohn gottes und bruder aller anderen Engel so wie jesus. Möchte angebetet werden. Von den Menschen. Und diese Welt regieren. Dabei ist es ihm egal mit welchen mitteln und zwecken er dieses Ziel erreicht. Dabei ist er selber so wie der Dämon Rumpelstielzchen. Sebler gar nicht so böse. Sondern er redet auch über dem Hiob mit Gott.- Das bedeutet lässt die Menschen böse sein bzw. böse Dinge tun. Damit diese sich schlecht fühlen und ein schlechtes gewissen bekommen und dann auch noch aufgeben gute menschen zu sein. Dann den teufel Ihre seele verkaufen oder Dienen und anbeten. Anstatt Frei zu sein. Dabei liebt der Teufel auch das christentum und glaubt an gott. Weil dort die Menschen lernen gute Menschen zu sein. Anstatt frei zu sein. Von Gut und Böse. dabei sei eurer ja ein Ja und eurer Nein ein Nein. So ist das böse böse und das gute gut. Und alles andere ist gelogen. doch es gibt menschen die sind jenseits von gut und böse so wie gesagt wurde denn sie wisse nicht was sie tun. das beudetet die menschen sind sich ihrer taten und ihres handelns nicht bewusst. So soll es nur einen Richter von leben und Tot geben und gut und böse nämlicht gott. der teufel wird aus verschiedenen mythologien religionen und kulturen zusammen gesetzt sowie der vatikan und das gesamte christentum. so kann allgemein oder sowieso nicht sagen das eine ist so und das andere so. Es ist also auch die frage von welchen Engel, Teufel, Satan, Dämon oder Scharlatan ist hier die Rede?

Sorry, erstens bestraft der Teufel keine Menschen, 2. wollte er eine Alternative zur "Liebe Gottes" suchen und fand sie auch (1.Mose 3,5).

Damit verführe er die Menschen (1.Mose 6,5).

Da nur "Liebe" unseres ewigen Gottes "ohne Ende" ist (Ps.48,15; 1.Joh.4,9), kann das Gegenteil davon nur "Tod" sein (5.Mose 30,15).

Und der wird bald entsorgt (Offb.20,10; 21,4).

Woher ich das weiß:Recherche

Laut Sage bestraft er doch böse Menschen nicht, sondern nimmt sie in ihre Obhut. Sowie Gott es tut mit den guten...

Alles in allem suchten die Gläubigen nur eine personifizierte Gestalt des Bösen und schlechten im Menschen. Das soll eben der Teufel da stellen.

Weil der Gott als der  "Gute" bezeichnet wird und der Teufel sich dem "Guten" widersetzt hat, weil es vielleicht garnicht mal so gut ist und somit als der "Böse" gilt. Naja ich will auf das Thema garnicht so genau eingehen.

Die Bibel ist an sich teilweise komplett widersprüchlich. Müsste Gott nicht Böse sein, weil er all das hier auf der Welt so geschehen lässt ohne einzugreifen? Wenn er Kriege, Folter, Vergewaltigungen usw. zulässt?

Ich persönlich glaube nicht an Gott, habe aber auch kein Problem damit wenn es jemand tut. 

Daumen hoch. Aber zu diesem logischen Argument hat man sehr schnell eine Antwort gefunden wenn man an Gott und die Bibel glauben möchte.

Gott lässt das nicht zu, sondern lässt dich entscheiden welches Leben du führen willst. (Wenn du z.B. ein Folterer sein willst.

Und für die Opfer wird dann gesagt: Das ist eine göttliche Prüfung an dich

Auch das ist irgendwie unlogisch, wenn man darüber genauer nachdenkt.

0

Was möchtest Du wissen?