Wenn der Teufel böse ist, warum bestraft er Menschen die bösen sind?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja eben. Genau dasselbe habe ich mich auch schon gefragt.

Es gibt ja schließlich die typischen Bilder vom Teufel der die Sünder quält. Da es christliche Bilder sind, kommt diese Behauptung wohl aus dem Christentum.

Aber außerdem: Wenn es so wäre, würde dann doch keiner mehr Satanist sein wollen.

Eigentlich ist die Behauptung also irgendwie unlogisch, sie widerspricht sich ja quasi selbst.

Vielleicht ein Übersetzungsfehler der Bibel. Oder eine absichtlich falsche Angabe um Gläubige von ihrem Glauben abzubringen.

Geniale Frage!!

:) vielleicht ein Konstrukt um Lemminge zu sammeln

0

Ist nicht biblisch also: eine absichtlich falsche Angabe, um Gläubige von ihrem Glauben abzubringen.

1

Mein erster Gedanke dazu:

Er liebt niemanden. Er bestraft alle die er in die Finger bekommt. Hat er denn schonmal jemanden belohnt? Höchstens seine Strafe aufgeschoben, wenn er damit vorher noch mehr Zwietracht säen kann.

Auch wenn man ihm bereitwillig dient und seinen Willen ausführt, wird er (sobald es dem Teufel in den Sinn kommt) von ihm gequält. Er schiebt es nur vielleicht etwas auf, damit derjenige ihm weiter dienen kann. Aber sobald er ihm nichtmehr nützlich ist oder der Teufel mal einen schlechten Tag hat....

Etwa so, als ob man dem Imperator oder Darth Vader dient. Die lieben ihre Untertanen auch nicht :D

:D du bist eine Legende "Teufel mal einen schlechten Tag hat"

0

Etwa so, als ob man dem Imperator oder Darth Vader dient. Die lieben ihre Untertanen auch nicht :D

Und der "liebe Gott"!, liebt der denn die Menschen?

Wenn ich im AT lese von Kinder erschlagen, Schwangere aufschlitzen, 42 kleine Knaben zerfleischen lassen, ...

Oder ist dieser Gott des AT der Teufel?

1
@OpaAlfons

Oder ist dieser Gott des AT der Teufel?

Das würde zumindest vieles erklären.

Gott ist allgütig, er würde Leid verhindern wollen. Gott ist auch allmächtig, er könnte Leid also verhindern. Es gibt aber Leid.

Gott will, daß wir an ihn glauben. Er weigert sich aber, uns unwiderlegbare Beweise für sich zu geben. Er zeigt sich nicht, spricht nicht zu uns, kommt nicht zu uns auf Erden herab oder pflanzt uns das Wissen über sich vor der Geburt ein (etwa so wie Instinkte). Aber gleichzeitig sollen seine Heiligen Bücher der Beweis sein?

Auch zeigt er sich stets nur einzelnen Propheten und spricht zu diesen. Warum nicht zu allen Menschen? Und warum erzählt er allen Propheten etwas anderes? Warum gibt er niemandem einen unwiderlegbaren Beweis mit? Will "Gott" etwa Zwietracht säen?

Gott ist allmächtig, er könnte den Teufel also auslöschen, wegsperren, whatever. Aber das tut er nicht, der Teufel soll laut Religionen stets eine Gefahr sein. Also entweder Gott interessiert nicht, was der Teufel tut - oder er findet es ok - oder er kann es nicht verhindern - oder Gott IST der Teufel und tut es selbst.

usw usw usw

Aber das ist nur Ungläubigen-Gewäsch ^^

1

Man sollte Geschwistern wenn sie Streit haben, immer gleich behandeln sonst denkt der andere das es richtig ist das zu tun und wenn man den anderen garnicht bestraft wird das ja unfair und es ergibt sich zu noch mehr Streiterei !! Es hängt nicht vom alter ab wenn sie bis 3 Jahren Altersunterschiede haben !!

bei dem teufel gibt es kein gut und böse. Nur für den teufel oder gegen teufel. Das mit gut und böse Blödsinn. Es geht um Richtig oder Falsch. Nicht um Gut oder Böse. Das bedeutet. Es herrscht Krieg zwischen Wahrheit und Lüge. Zwischen Oben und Unten. Zwischen Himmel und erde/Hölle.

Dabei würde unser Logischer Menschenverstand sagen der Teufel ist der Gute und Gott der Böse.

Doch ist das alles falsch...

Es ist wie im Krieg. da herrschen die gesetztes des Krieges. Wie in einen Religions Krieg. Wie in einen Wirtschaftskrieg. Rassenkrieg. Kulturen Krieg. straßen Krieg und Krieg um die Liebe.

Da herschen immer unterschiedliche gesetze und manchmal schlägt man sich mit samthandschuhen. manchmal duelliert man sich. Manchmal sitzt man an einen tisch und trinkt Bier..... So sagt. man. aber in wirklichkeit. sterben die Armen schweine auf den Schlachtfeld. Die bauern. Die Dummen die Diener.

Dabei geht es eigentlich nur um Macht und niemand will sterben. Niemand will sich die Hände Schmutzig machen.

Und doch wollen wir es alle Doch. Doch müssen wir alle sterben. Außer unser Glaube und der gott an dem wir glauben wollen....

Es gibt zwei Darstellungen des Teufels, da wäre einmal die dass er ein extrem strenger aber irgendwie dann doch gerechter Richter ist der den guten Menschen nichts tun kann aber die bösen auf härteste Weise bestraft.

Die andere ist dass er halt wirklich das böse ist, das er Menschen in Notlagen dazu bringt einen Pakt mit ihm einzugehen den sie dann bereuen oder er sie zum bösen verführt was dann für sie schlecht endet oder er halt sonst irgendwie "alles kaputt macht" wo seine Finger im Spiel sind.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?