Warum hört man sich manchmal selbst, wenn man mit jemanden telefoniert?

3 Antworten

Lautsprecher und Mikrofon sind beim Telefon miteinander gekoppelt. Das Signal aus dem Lautsprecher des anderen Teilnehmers geht automatisch wieder in das Mikrofon seines Telefons und wird an Dich zurück übertragen. Es entsteht zwar keine sich steigernde Signalschleife (Feedback, dtsch.: Rückkopplung), aber bedingt durch die Digitaltechnik kann es zu Zeitverzögerungen (Delays) bei der Signalübertragung kommen, welche sich durch ein Echo bemerkbar machen.

Ähnliche Effekte gibt es bei der Satellitenübertragung. Durch die lange Signalstrecke werden die Signale zeitverzögert wiedergegeben. Bei TV-Korrespondenten erkennt man das daran, dass sie nach einer gestellten Frage nicht sofort antworten - meistens hört man dabei auch noch über deren Ohrstöpsel die gerade gestellte Frage nochmals.

Wenn diejenigen mit denen du Telefoniert, ihr Telefon auf Lautsprecher haben. Das nennt sich auch Echo :D

Die meisten Telefone haben auch eine Echo-Unterdrückung, aber ältere oder billige Modelle eben nicht.

wenn der lautsprecher des telefons so laut eingestellt ist, dass deine stimme widerum vom Mikro des telefons aufgenommen wird.

Was möchtest Du wissen?