Warum heißt es Sturmfrei?

9 Antworten

Kommt aus dem Militärischen.

Angriff bzw. Sturm auf eine Burg: Nicht gut.

Angriff vorbei, Burg Sturmfrei: Keiner da, wunderbar.

Oder wars, dass die Burg gegen Belagerungen besonders gesichert war? ... ich hab grad leider keine Quelle, aber in dem Tenor stimmts auf jeden Fall. :D

weil man den anschiss der eltern früher auch als sturm oder gewitter...donnerwetter bezeichnete. wenn die nicht da sind, kann an tun was man will, aber sturmfrei!

Weil die täglichen Streitereien mit deinen Eltern der "metaphorische Sturm" sind und du den nicht ertragen musst wenn sie weg sind.

Vielleicht weil das Haus dann so leer ist als hätte es ein Sturm leer gefegt ^^ also meine Theorie

Früher hieß es "sturmfreie Bude" wenn die Eltern nicht daheim waren.

Die “sturmfrei Bude” ist ein Überbleibsel der mittelalterlichen Kriegsführung. Eine Burg war “sturmfrei”, wenn sie nicht von einem gegnerischen Heer gestürmt werden konnte. Sie war also sicher vor einem Ansturm.

Auf die “sturmfrei Bude” bezogen bedeutet es jedenfalls, dass das Elternhaus den Kindern überlassen ist und kein Ansturm der Eltern zu befürchten ist.

Was möchtest Du wissen?