warum heißt das buch "rolltreppe abwärts"?

2 Antworten

Man sollte das ganze einfach einmal interpretieren. Eine Rolltreppe hat viele gute Seiten, wie z.B. dass man nicht laufen muss, viel Gepäck ohne Anstrengung transportieren kann und sich schneller fortbewegt. Allerdings stellt eine Rolltreppe auch eine Art Gefängnis dar, worum es dem Autor bei dem Titel geht. Wenn man einmal die Entscheidung gefällt hat sich auf die Rolltreppe zu stellen, dann fährt man wohl oder übel in genau die Richtung die sie nimmt, in dem Fall des Jungen im Buch nach unten, ins Schlechte. Man kann weder nach links oder rechts noch nach hinten gehen und sinkt immer tiefer ab.

War das nicht dieser Junge, der zum Ladendieb wurde? Entweder (ganz simpel gesehn) weil er im Kaufhaus die Rolltreppe nach unten als "Fluchtweg" nimmt, oder (eher metaphorisch) weil er mit den Diebstählen mit seiner Zukunft sozusagen bergab fährt, ohne zurück zu können.

Danke! (ich schreibe nämlich morgen eine Klassenarbeit!) Du hast mir geholfen! :)

0

Was möchtest Du wissen?