Warum gilt die BahnCard im VGN nicht?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Entweder Du kaufst Dir Intercity-Fahrkarten. Darauf gilt dann die Ermäßigung, aber Du kannst natürlich wahlweise tritzdem Regionalzüge nehmen.

Oder Du kaufst Dir Fahrkarten, die ein kleines Stückchen über der Verbundraum hinausgehen. Das Stück lässt Du dann verfallen.

Welche Möglichkeit günstiger ist, musst Du mal ausrechnen.

Wenn du mit einem Intercity von Ansbach nach Nürnberg fährst, bekommst du auch Rabatt mit der Bahncard.

Ich ärgere mich auch gerade darüber auch wenn meine Bahn Card nur 10 E gekostet hat ist es eine sauerei das man darüber hinausfahren muss und darüber wurde man auch nicht informiert aber naja Lösungen hast du ja genug, auch wenn ic zu deinem leid nur alle 2 stunden fährt;)

Servicetechniker: Überstunden, Notdienst & Stundenabzug

Hallo, ich hab jetzt schon seit ein paar Stunden das Internet durchforst, kann aber nix finden was meiner Situation ähnelt. Vielleicht habt Ihr ja einen Rat für mich :)

Ich erklär Euch erstmal meine berufliche Situation: Servicetechniker / monatliches Festgehalt / Überstunden werden ausbezahlt/ 20 Überstunden werden abgezogen / Firmenwagen ohne private Nutzung.

Folgendes Problem, bzw. folgende Fragen hab ich:

Sobald ich morgens das Haus verlasse, schreibe ich alles als Arbeitszeit auf bis ich wieder Zuhause bin. Allerdings zieht mein Chef mir jeden Monat 20 Überstunden ab für die Fahrten, die ich von Zuhause zur Firma mache oder von der Firma nach Hause. In meinem Arbeitsvertrag steht leider, dass 20 Überstunden monatlich mit dem Monatsgehalt abgegolten sind. Allerdings kommt es teilweise vor das ich erst einen Auftrag erledigen kann, wenn ich vorher erst zur Firma fahre (normalerweise fahre ich als erstes zum Kunden) um ein Ersatzteil zu holen. Ich habe auch ausgerechnet, dass ich im Monat niemals eine Gesamtfahrzeit von 20 Stunden zur Firma bzw. nach Hause hatte. Mein Chef meinte noch, wenn er uns Servicetechnikern die Fahrzeit bezahlen würde, müsste er das auch für die Büroangestellten und Lageristen tun. Was meiner Meinung nach völliger Blödsinn ist , da die nicht im Außendienst tätig sind. Ist es also rechtmäßig, dass er mir die 20 Stunden abzieht?

Meine zweite Frage gilt den Überstunden: Ich habe in diesem Jahr jeden Monat zwischen 40-50 ausbezahlten Überstunden. Ich habe mal gehört, dass Überstunden nicht der Regelfall sein dürfen was bei mir ja mittlerweile wohl der Fall ist. Gibt es da eine Regelung, dass das Gehalt angepasst werden muss oder ähnliches?

Vielen Dank schon mal für die Antworten und es wäre echt super, wenn hier mal ein paar Service- / Kundendiensttechniker schreiben könnten wie es in Ihren Firmen geregelt ist. :)

Gruß Tscheki

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?