Warum gibt es mehr weibliche als männliche Lehrer?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich glaube, in vielen fällen ist das eine pragmatische Entscheidung. Viele Frauen studieren eher Fächer, in denen es nicht allzu gute Jobaussichten gibt (Geisteswissenschaften etc.), weshalb viele in den Lehrberuf drängen. Deswegen gibt es auch einen extremen Bedarf an Lehrpersonal in Fächern wie Mathe, Physik etc., häufig von Männern gewählt, wo man in der freien Wirtschaft gern genommen wird und wo auch höhere Gehälter geboten werden. Es hängt also auch damit zusammen, dass Frauen häufig eher sprachlich begabt sind und Männer häufig eher "logische" Fächer bevozugen. Ich glaube allerdings nicht, dass es mit der angeblich mütterlichen Ader von Frauen zu tun hat. Es gibt sehr viele sehr begabte männliche Pädagogen.

Lehrer (-innen) können wegen der flexiblen Arbeitszeit Beruf und Familie besser vereinbaren als andere akademische Berufe. Das macht den Studiengang für Frauen besonders attraktiv.

Außerdem fühlen sich Mädchen in der Schule wohler als Jungs. Das mag ein Klischee sein, aber in einer Vielzahl von Fällen ist das schon so.

1.weil das ein nervenjob ist. frauen halten das meist besser aus. 2. Es gibt nicht viele Männer die gern mit Kinder bzw Jugendlichen arbeiten...

Weil Frauen besser mit Kindern umgehen können... Denke, dass ist aus der Evolution bedingt...

Das ist weil weibliche Personen mehr hinter dem Pädagogischen sind. Es gibt ja auch mehr Kindergärtnerinnen als Kindergärtner...

Das liegt in der Natur.

SultanMatratze 13.12.2010, 14:54

finde ich sehr einseitig. ich glaube nicht, dass das in der natur liegt. damit tust du vielen frauen und männern unrecht. vielen guten lehrern und vätern, sozialpädagogen, erziehern und jugendarbeitern.

0
Jem7v 13.12.2010, 14:56
@SultanMatratze

Dass es in der Natur liegt meinte ich eher dass es früher schon so war dass die Männer auf die Jagt gingen und die Frauen sich um Kinder gekümmert haben ...

Ich verstehe was du meinst im modernen Zeitalter ist es natürlich jetzt anders Frauen werden zu Kämpfern und Männer werden Chefköche...

0
SultanMatratze 14.12.2010, 16:42
@Jem7v

na du warst ja offensichtlich schon damals mit dabei auf der jagd, sonst würdest du solch fragwürdige, populärwissenschaftliche erklärungsversuche veralteter rollenvorstellungen nicht so unkritisch vertreten.

0

Bei uns an der Schule gibt es mehr Lehrer ^^

Weil nur Frauen die Fratzen aushalten können ,und die Männer würden die alle mal so abwatschen... ;D :D

nein. höchstens mehr lehrerinnen

Weil Männer was besseres zu tun haben...

Crown 13.12.2010, 14:42

Autos zusammenschrauben ist wichtiger als sich um die Bildung von Kinder zu kümmern?

0
loriotnudel 13.12.2010, 14:44
@Crown

Du kennst also nur Männer die Autos zusammen schrauben? Schön...

0

Was möchtest Du wissen?