warum geht die arge nicht immer ans tel?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Was zum Himmel willst du mit der ARGE telefonieren ?! Also außer vielleicht "Guten Tag..habe ich vielleicht heute morgen bei Ihnen meinen Schlüsselbund liegenlassen?" machst du doch hoffentlich überhaupt nichts telefonisch mit ihnen , oder ? Immer alles nachweislich schriftlich machen - entweder per Rückschein-Einschreiben , oder die persönliche Abgabe auf einer mitgebrachten Kopie mit Datum bestätigen lassen ! Und auch von der ARGE immer alles schriftlich verlangen .. gerade auch Zusagen, Zustimmungen und Bestätigungen !

Du hast absolut nichts in der Hand durch ein Telefonat.. und nichts Mündliches hätte in einem Widerspruchs- oder Klageverfahren irgendeine Relevanz. Der Sachbearbeiter muss sich an nichts "erinnern", was du gemeldet hast - und auch an nichts, was er dir bestätigt/ bewilligt / erlaubt hat. Oder er ist im Urlaub, oder ist krank.. und du meinst, seinen Stellvertreter juckt es die Bohne, was du ihm über irgendwelche angeblichen telefonischen Absprachen und Meldungen erzählst ? Du kannst nichts vorweisen..

Meistens sind die Sachbearbeiter in einer Besprechung mit anderen Kunden. Aus dem Grund gehen sie selten in an das Telefon. Wenn sie dann mal drangehen ist gerade keiner drin oder sie sind akten am sortieren. Am besten schreibst du denen oder gehst wirklich persönlich hin. Auch ohne Termin möglich da du ihnen was melden willst was gerade mal maximal 5 min in Anspruch nimmt. Dann bist du auf der sicheren seite !

Kenne ich. Ist wohl egal aus welcher Region man kommt. Die können sich das erlauben. Ich würde ausschließlich alles persönlich dort am Empfang schriftlich abgeben, und es mir auch noch quittieren lassen. Auch Briefe kommen ja bekanntlich öfter mal bei denen nicht an.

Würde auch persönlich vorbeigehen, oder es schriftlich als Einwurfeinschreiben mitteilen. Im Zweifel weiss später keiner was davon, und einen Anruf kannst Du nur schwerlich nachweisen. Fax ist auch noch gut, weil Du dann den Sendebericht hast.

Larah10 15.10.2010, 16:45

..nur werden Faxsendeberichte in einem Widerspruchs-bzw Klageverfahren in der Regel nicht anerkannt.

0

Du hast nur ne Chance wenn du persönlich hin gehst.

Wie würdest Du Dich fühlen, wenn mitten im persönlichen Gespräch ständig andere Gespräche per Telefon dazwischen kämen?

Unhöflich oder?

Ich würde nach Möglichkeit persönlich dort vorbeigehen.

Die machen bestimmt Raucherpause ;-)

vielleicht sitzt da grad ein anderer zur Beratung im Zimmer?

weil die sachbearbeiter so grosse kaffeetassen haben.

dodo89 15.10.2010, 11:20

na das denk ich mir aber auch

0

16 Minuten schwerster Aufwand Deinerseits und die Arge besitzt die Frechheit, davon nicht Kenntnis zu nehmen... Sachen gibts...

Die haben es nicht nötig.

Hast Du das nicht in den Nachrichten gehört? Die Arbeitslosigkeit ist weiter gesunken!

Das muss doch gefeiert werden... :-)

amdros 15.10.2010, 12:01

DH.. gut argumentiert grins

0
erweh 15.10.2010, 17:44

Auch grins!

0

Was möchtest Du wissen?