Warum galt der Reichsadler als eine Art Nazisymbol?

9 Antworten

"reichsadler" ist der mit dem hakenkreuz in den krallen. ansonsten ist der adler schon seit vielen jahren bestandteil deutscher hoheitssymbolik. seit 1946 heißt der vogel allerdings "bundesadler" und wird OHNE das hakenkreuz auf dokumenten und sonstigen staatlichen symboliken verwendet. eine übersicht kannst du bei den wertvolleren münzen unseres landes finden: beispielsweise auf den alten fünf- oder zehn-D-markmünzen.

Wieder einmal ein hübsches Beispiel, wie beschränkt die Nazis im Grunde genimmen wren und sind. SIe benutzten auch hier ein Jahrhunderte, wenn nicht sogar ein Jahrtausende altes Symbol um sich damit bildlich zu verherrlichen. Auf eigenem Mist ist bei denen so gut wie nichts gewachsen,

Zum Asler, der Vogel galt wohl schon unseren Urahnen als derr erhabenste Vogel, als der Herrscher der Lüfte. Deshalb verglichen sich Stammesfürsten, Herrscher gerne mit diesem Tier. Bildlich erschien der Adler in verschiedenen Formen auf Wappen, Flaggen, Bannern, Standarten etc.

Siehe hier auch der römische Adler, und der napoleonische Adler (Kaiseradler in Frankreich)

Die Nazis haben sich also auch dieses Vögelein geschnappt und daraus ein Sinnbild für ihre "Macht und Stärke" geschaffen. "Ihr" Reichsadler wies sehr strenge, gerade Formen auf. Nun jeder Künstler kann einen Vogel anders darstellen, wie es iihm gefällt halt.

Der Reichsadler steht für den Nationalsozialismus, doch eben nicht nur.

Die Benutzung des Adlers als Symbol dürfte schwerlich als Beweis für Rechtsradikalität durchgehen. Da müssen denn doch noch entsprechende Beiwerke dazu kommen. Du darfst einen Adler benutzen, überlege dir nur welche Form du wählst.

Naj, der Adler befindet sich aber in bester Gesellschaft, auch das keltische TRiskell oder auch germanische SOnnenrad wurde ja von den Nazis mißbraucht. Was aber im Gegenzug halt nicht bedeutet, dass dies nun prinzipiell braun verseuchte Objekte sind. Da würde man den Menschenverachtenden Schaben denn doch etwas zu viel Ehre antun.

Der Reichsadler geht bis in das Römische Reich zurück. In der zeit der Römer war der Adler nicht ein Wappentier, sondern ein Symbol des Millitärs bzw millitärischer Stärke. Gegen Ende des (West)Römsichen Reiches wurde es erst eine Art Wappentier.

In Deutschland bzw dem deustchen Reich wurde das Wappentier erst eingeführt, als die deutschen Könige ihren Anspruch auf die Kaiserkrone des römischen Reiches legitimieren wolten und sich zum Schutzherrn der römischen Kirche erklärte (Gründund des heilligen Römsichen Reiches deutscher Nation). Die Deutschen verstandens ich als traditionelle Nachfolger der Römer und um das auch symbolisch zu unterstreichen wurde der Adler Staatsymbol des Reiches.

Er hat also gar nix mit dem Nationalsozialismus an sich zu tun, er steht viel mehr für die allgemeine Indetität der Deutschen an sich.

Der Reichsadler an und für sich hat mit de Nationalsozialisten nichts zu tun. Der Adler als römisches Kaiser- und Feldzeichen ging im Mittelalter auf die deutschen Könige in ihrer Rolle als Kaiser des heiligen Römischen Reiches über. Bald wurde der Adler nicht nur als kaiserliches Symbol, sondern als Reichssymbol angesehen. Seit 1433 wurde die Darstellung mit zwei Köpfen ("Doppeladler") üblich. Nach dem Ende des Hl. Römischen Reiches Deutscher Nation ging der Reichsadler an das Kaisertum Österreich über. Der unter österreichischem Vorsitz stehende Deutsche Bund (1815-1866) verwendete ebenfalls einen Doppeladler als Bundesemblem. Seit 1870 ist der (nun wieder einköpfige) Reichsadler das heraldische Emblem des deutschen Nationalstaats. Die Art der amtlichen Darstellung änderte sich mehrfach. Zunächst war der Reichsadler mit dem preußischen Wappenschild belegt, trug um den Hals eine Ordenskette und über seinem Kopf schwebte die Kaiserkrone. 1888 erhielt er auf Anweisung Kaiser Wilhelms II. eine neue Form (geschlossenes Gefieder statt, wie bisher, abgespreiztes Gefieder). Diese Änderung erfolgte aus ästhetischen und heraldisch-korrekten Gründen und hatte keine symbolische Bedeutung. Nach dem Ende der Monarchie wurden alle auf die monarchische Staatsform verweisenden Attribute weggelassen (Krone, Ordenskette, Brustschild) und man kehrte quasi zur frühmittelalterlichen Urform zurück (schwarzer, rotbewehrter Adler auf goldenem Grund). Dass die Farben des Reichswappens denen der Flagge (Schwarz, Rot, Gold) gleichen, ist übrigens Zufall: Die Farben der Flagge leiten sich nicht aus dem Wappen ab. Die in der Weimarer Republik verwendeten amtlichen Muster zur Darstellung des Reichsadlers wurden zunächst auch nach der Machtüberahme Adolf Hitlers (1933) weiter verwendet. Erst ab 1935 wurde der bisherige Partei-Adler der NSDAP (mit Eichenlaubkranz und Hakenkreuz in den Fängen) zum neuen amtlichen Muster des Reichsadler (offiziell jedoch mit anderer Blickrichtung: Der Parteiadler schaute vom Betrachter aus gesehen nach links, der Reichsadler nach rechts). Mit dieser Maßnahme sollte die "Einheit von Partei und Staat" symbolisch zum Ausdruck gebracht werden. Die Bundesrepublik kehrte wieder zu den amtlichen Mustern aus den 1920er Jahren zurück - auch um ihre völkerrechtliche Identität mit dem Deutschen Reich und damit ihren Alleinvertretungsanspruch (im Gegensatz zur SBZ-DDR) zu betonen. Ich kann also, zusammenfassend, Deine Frage wie folgt beantworten: 1) Der Reichsadler als solcher ist ein Symbol Deutschlands, kein "Nazisymbol" 2) Er ist nicht nur erlaubt, sondern das offizielle Staatssymbol der Bundesrepublik Deutschland. Die amtliche Bezeichnung lautet seit 1949 "Bundesadler", was jedoch nichts daran ändert, dass Bundes- und Reichsadler dasselbe ist. Bestimmte Darstellungsmuster (z.B. das der Bundessiegel) sind den Bundesbehörden vorbehalten, dürfen also von Privatpersonen nicht verwendet werden 3) Lediglich die von 1935-1945 amtliche Version des Reichsadlers steht in Zusammenhang mit dem Nationalsozialismus und darf nicht öffentlich verwendet werden, so lange das Hakenkreuz sichtbar ist.

Der Reichsadler an sich ist kein Nazisymbol, da er viel älter als die Nazis ist. Auch unser Bundesadler geht auf ihn zurück. Wenn du aber den Reichsadler verwendest, den die Nazis entworfen haben (Flügel bestehen aus langen, parallelen, waagrechten Linien), verwendest du ein Nazisymbol. Dass dieses (ohne HK im Eichenlaubkranz darunter) nicht verboten ist, tut dabei nichts zur Sache.

Was möchtest Du wissen?