Warum fliegen Fliegen immer um die Lampe rum?

9 Antworten

Die orientieren sich am Licht. Und wenn sie sich dummerweise eine Lampe als Bezugspunkt ausgesucht haben anstatt den Mond, dann gehts eben immer im Kreis herum, wenn der Kurs z.B. lautet "Licht immer auf rechts"

Nachtaktive Insekten orientieren sich beim Fliegen gerne am Mond (wenn er scheint), weil der seine Position während eines Fluges nicht (oder kaum) verändert. Der Winkel zwischen Flugrichtung und Mond bleibt also immer gleich.

Nun verwechseln sie eine andere helle Lichtquelle (Lampe) mit dem Mond und versuchen, auch hier wieder den Winkel zwischen der Lichtquelle und ihrer Flugbahn konstant zu halten.

Folge: Sie kreisen in Spiralform um die Lampe, bis sie schließlich mit ihr kollidieren.

Nunja... Fliegen würde ich von dieser Beobachtung eigentlich "ausschließen"...

Es sind vorallem nachtaktive Fluginsekten, die um Lampen herumfliegen. Das machen sie aus folgendem Grund:

In der Natur orientieren sich diese "Flieger" am Mondlicht... nunja... und wenn sie mal eine "Lichtquelle" in einem "Raum" entdecken...

... den Rest kann man sich ja denken...

Insekten orientieren sich beim fliegen immer am hellsten Punkt! Der ist wenn es dunkel wird näturlicherweise der Mond, aber ist eine Lampe in der Nähe ist die wieder heller und schon fliegen die Insekten immer gegen die Lampe bis es brrzzz macht und naja.. ;-)

Wenn sie das nur immer täten! Bei mir fliegen sie morgens immer mit Heidengebrumm an den Ohren vorbei. Na ja, spart den Wecker. Und dann setzen sie dsich in mein Gesicht. Ist sowieso Zeit aufzustehen. Ab an die Lampe, ihr Fliegen!

Was möchtest Du wissen?