Was ist los mit den Insekten?! Fliegen gegen Lampe

8 Antworten

Die Verhaltensprogramme von Insekten sind meist recht simpel und auf natürliche Bedingungen eingestellt. Wenn das Insekt das Programm hat, Richtung Licht zu fliegen, wird es in der Natur nirgends an eine Lampe knallen. Manche haben auch einprogrammiert, ihre Richtung zu halten, indem sie immer in einem bestimmten Winkel zum Mond oder zur Sonne fliegen. Haben sie dann eine Leuchte angepeilt, die sie für Mond oder Sonne halten, kreisen sie unablässig um sie herum: Hauptsache, der Winkel stimmt. Insekten können nur lernen, was ihnen als Lernprogramm angeboren ist. Dann können sie Erfahrungen exakt auswerten und sich richtig verhalten. Auf unerwartete Situationen reagieren sie immer schematisch.

das liegt an dem kurzzeitgedächtnis . die sehen : oh-da brennt noch licht , schau ich mal vorbei -und knallen gegen die lampe . dann denken sie -aua , das hat aber weh getan und fliegen weg . nach einem meter flugzeit haben die das dann vergessen -sehen das licht und denken : oh- da brennt noch licht , da ...................... :) .-lg.

sind eben kleine Bio-Automaten, die nichts dazulernen. Die prallen nur ab, um neuen Anlauf zu nehmen und es von einer anderen Seite zu versuchen.

Die Menschen sind doch genauso wenn man genau drauf achtet.

Der Raucher greift immer nach seinen Zigaretten, immer und immer wieder....................

Das nennt sich "Aufmerksamkeitsspanne" Der Käfer hat innerhalb kürzester Zeit vergessen, dass er sich den Kopf gestossen hat und versucht erneut, das Licht anzufliegen.

Was möchtest Du wissen?