Warum färbt sich ein gekochtes und geschältes Ei blau-grün wenn es mit Rotkohl in Berührung kommt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rotkohl ist ein Indikator, der in Abhängigkeit vom pH-Wert die Farbe verändert. Im sauren Bereich ist er eher rot, im neutralen bis basischen Bereich ist die Farbe Blau bis Grün, im stark basischen schließlich fast Gelb. Der pH-Wert eines Eies verändert sich mit der Zeit, da CO2 aus dem Ei entweicht (vgl. Carbonatpuffer). Das Eiklar eines frischen Eies hat einen pH von 7, mit zunehmendem Alter des Eies steigt er auf ca. 9. Folglich kann man somit auf das Alter des Eies schließen. An einem frischen Ei sollte sich der Rotkohlsaft blau verfärben, je älter es ist, desto mehr geht die Farbe in Richtung Grün. Da sich bei deinem Ei die Farbe des Rotkohls zu Blau-Grün änderte, wird das Ei schon ein paar Tage alt gewesen sein.

gute Antwort, DH !

0

weil das eiweiss die Farbstoffe aufnimmt, bzw die Farben auch ein natürliches Färbemittel ist!

Weil die Farben sich mischen. Ei im inneren Gelb, Rotkohl = rot. Rot und Gelb = grün

???

Rot und gelb ergibt grün ... so, so...

0

Farbe kommt vom Blaukraut. Rotkohl, alles das Selbe. Heißt nur anders.

Was möchtest Du wissen?