Warum dürfen die Lehrer nicht mit den Eltern der Schüler befreundet sein?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Mein Sportlehrer und mathelehrer ist super gut mit meinen Eltern und wir sind auch super gut mit seiner Familie und das klappt immer alles super..wir sehen uns oft privat und können da auch ganz normal miteinander reden und das ist gar kein problem! in sport werde ich nicht bevorzugt oder so deshalb und wenn ich müll mach muss ich auch dafür gerade stehen und da sagen meine eltern auch nichts zu ihm :)

Lehrer und Eltern dürfen privat befreundet sein. Ich sehe darin auch kein Problem, solange sich beide Seiten normal verhalten. Mit einigen Lehrern unserer Kinder waren wir auch befreiundet, haben uns privat getroffen. Was wir nicht getan haben ist, dass wir nie über die Schule und das Verhalten unserer Kinder gesprochen haben. Das war für beide Seiten tabu. Wenn wir etwas Schulisches zu besprechen hatten, sind wir zu den Elternsprechtagen gegangen und haben es dort getan.

Gibt ja auch Lehrerkinder, die auf die selbe Schule wie ihre Eltern also die Lehrer gehen. Und diese Eltern müssen ja nicht sämtlichen sozialen Kontakten entsagen, nur weil ein anderer Lehrer im Kollegium den eigenen Sprössling unterrichtet.

Das ist ne glatte Lüge. Lehrer dürfen sogar ihre eigenen Kinder unterrichten, auch wenn es nicht gewollt ist. Es ist zwar eine unangenehme Situation, in der sowohl Schüler als auch Lehrer genau zwischen privat und "beruflich" trennen müssen, doch verboten ist es nicht.

Natürlich ist so eine Freundschaft erlaubt. Es gibt ja auch genügend Kinder von Lehrern an der eigenen Schule - da sind die Lehrer doch auch meistens befreundet. Kenne das aus meiner Kindheit nur so.. Wenn es um eine Beziehung geht und der Schüler dann zusammen mit dem Lehrer in einem Haushalt lebt ist es zwar blöd, aber verboten auch nicht. Aber man wird immer versuchen so eine Situation zu vermeiden, da es für alle Beteiligten doof ist.

Ein Verbot gibt es sicher nicht. Trotzdem könnte eine Freundschaft zwischen Lehrer/Eltern unter Umständen etwas problematisch sein. Der Lehrer ist irgendwie nicht mehr neutral gegenüber dem Schüler und die Eltern erwarten vielleicht Unmögliches.

entweder bevorzugung oder leichtere bestechung

Wer hat Dir diesen Schwachsinn erzählt??? Seine Freunde kann man sich aussuchen. Es gibt nur sehr wenige Fälle, wo Lehrer mit Schülereltern befreundet sind, aber es ist nicht verboten!!!

Also auf großen Stadtschulen mag das so sein. Gerade im ländlichen Bereich gibt's solche Verbandelungen doch recht häufig.

0

man könnte denken, sie bevorzugen den schüler dadurch, aber verboten ist es nicht

Man darf aber auch seinen Chef/seine Chefin heiraten.

0

Wo hast du das denn gelesen?! Ich hab davon noch nie was gehört. Ergibt in meinen Augen auch irgendwie keinen Sinn.

Das ist nicht verboten. Nur verwandt darf der Lehrer mit seinen Schülern nicht sein

Stimmt nicht. Zeig mir das Gesetz dazu.

0

Hab ich noch nie gehört. Kann ich mir auch nicht vorstellen.

Wer hat dir den Bären aufgebunden. Das ist nicht verboten.

also das lese ich jetzt zum ersten Mal...

Was möchtest Du wissen?