Warum bewegen Schmetterlinge während sie sitzen langsam ihre Flügel?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Naja wir sitzen ja auch nicht die ganze Zeit regungslos irgendwo herum. Nur wenn Schmetterlinge schlafen bewegen sie ihre Flügel nicht und halten Sie je nach Art entweder geschlossen oder offen ( wie viele nachtfalter zum Beispiel)

Schmetterlinge atmen über die Flügel, d. h. der Sauerstoff-Austausch findet über die Flügel statt und deswegen bewegen sie auch die Flügel.

Deswegen darf man Schmetterlinge auch nicht anfassen. Dabei verlieren sie nicht nur die Farbe, sondern ersticken dann auch.

Das würde aber bedeuten, dass die Schmetterlinge ihre Flügel unaufhörlich bewegen müssten um zu atmen, was sie aber nicht tun. 

0

hab ich auch schon anders gesehen ("verdammt, jetzt mach endlich die flügel auf").

und nach langeweile fragen kann man einen falter schlecht bzw. man kriegt keine antwort.

Zum atmen um die Tracheen mit Sauerstoff zu versorgen

Die tracheen Atmung erfolgt doch passiv? Oder?

0

Was möchtest Du wissen?