Wann und wieso hat sich bei den Menschen ein Schamgefühl entwickelt?

13 Antworten

Gefühle der Scham entstehen erst dann, wenn den Menschen bewußt wird Fehler gemacht zu haben, seien sie durch Gefühle oder Gedanken oder Handlungen entstanden! Im Moment der gemachten Fehler welche im Unterbewußtsein gespeicherten wurden, werden sich die Seelen über ihre Verfehlungen bewußt und schämen sich dafür. Das ist ein Naturgesetz. Die Menschen projizieren die eigenen falschen Gedanken und Gefühle dann auf andere. Liebe Grüße Bherka

wie schön wäre das Leben ohne Schamgefühl...

Einfach handeln ohne darüber nachzudenken! man muss versuchen dieses im Leben abzulegen, umso glücklicher wird man

Schamgefühl ist ein Produkt des Körperbewußtseins! Als die Menschen noch im Seelenbewußtsein lebten, gab es nichts zu schämen, weil sich niemand für den Körper eines anderen Menschen interessierte; es gab einfach ein anderes Bewußtsein, nämlich das Seelenbewußtsein! In dem Maße wie sich das Bewußtsein der Menschen dahingend änderte, daß sie sich mehr und mehr für den Körper anderer interessierten und dadurch zunehmend sich auf die Befiedigung der Sinnesorgane durch Lustgewinnung konzentrierten, in dem gleichen Maße wurden die Menschen körperbewußt und fühlten instinktiv, daß ihr ursprüngliches Bewußtsein von Reinheit nicht mehr mit ihren Wünschen nach Sinnesrausch übereinstimmte. Sie schämten sich ihrer schmutzigen Taten und verbargen die Körperteile dieser Handlungen! Verstehst du das? Liebe Grüße Bherka

Was möchtest Du wissen?