Wie entwickelt sich beim Menschen die Charaktereigenschaft Hochmut/Arrogantheit?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da trittst du tief in die Frage, ob und inwiefern Charaktereigenschaften angeboren oder anerzogen sind. Es reagiert schließlich nicht jeder Mensch auf die gleichen Erlebnisse gleich, wodurch auch nicht bei jedem die gleichen Erlebnisse zu Hochmut/Arroganz führen werden. Es wird immer Leute geben, auf die manche Erfahrungen keine Auswirkungen haben und es wird Leute geben, die einfach "abheben".

Hängt von der Persönlichkeit und dem persönlichen Umfeld ab.

Ein gutes Umfeld, das einem "am Boden der Tatsachen hält" wie man so schön sagt, kann da ebenso eine Auswirkung auf eine Person haben, wie ein Umfeld, das es gut meint, und eine Person in ihrem (Irr-)Glauben noch bekräftigt.

Genauso hat bei Arroganz aber auch die grundlegende Persönlichkeit einen Einfluss darauf – ist man "von Natur aus" (hier werden einige argumentieren, dass es der Mensch die Summe seiner Erfahrungen ist und man somit keine Charaktereigenschaften von Natur aus hat) eher bescheiden und selbstkritisch, hinterfragt vielleicht alles und jeden? Dann wird es schwer sein, eingebildet zu werden.

Aber wenn diese Faktoren alle stimmen – sprich ein Umfeld, das einen zu sehr bekräftigt, vielleicht schon eine von Haus aus etwas narzisstische Persönlichkeit bzw jemand der sehr von sich selbst überzeugt ist, dann braucht es "nur noch" viel Lob für etwas und möglichst wenig schlechte Erfahrungen mit dieser Sache, dass man zumindest in einem Bereich glaubt, man sei etwas Besseres.

Wenn zum Beispiel jemand ein Ausnahmetalent im (sagen wir) Violine spielen ist, dafür immer gelobt wird und von den Eltern und dem Umfeld für die Erfolge (gewonnene Wettbewerbe, Konzerte etc) immer alles bekommt – das vielleicht noch als Kind, wo man verhältnismäßig wenig reflektiert, dann kann es schon mal passieren, dass man das Lob und die gut gemeinten Worte zu glauben anfängt und sich eben eine Arroganz diesbezüglich herausbildet.

Wenn die gleiche Person aber zum Beispiel von den Eltern zwar Lob erfährt, aber vielleicht nicht mit Geschenken o.ä. überhäuft wird oder das Kind dafür vielleicht in der Schule stark schwächelt, dann wird es schwerer werden, weil dem Kind dann nicht ständig vor Augen geführt wird, es sei ach so toll.

Aber das muss meiner Ansicht nach nicht nur im Kindesalter passieren – schließlich kann plötzlicher Erfolg auch im Erwachsenenalter noch Auswirkung auf die Persönlichkeit haben, wie manche Stars und Sternchen beweisen ;)

Wenn ich aber einen Auslöser für Arroganz nennen sollte, dann wäre das wahrscheinlich übermäßiger Erfolg.

Eine pauschale Grenze, ab wann es "zu viel" ist, gibt es aber meiner Meinung nach nicht. Ich gehe sogar soweit, als dass ich sage, dass manche Personen so gefestigt sind, als dass der Erfolg, den es bräuchte, damit diese Person abhebt, gar nicht möglich wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal viele bekommen es vorgelebt. Schauen es sich beispielsweise schon im Kindesalter von Eltern ab oder von Personen, zu denen sie aufsehen bzw. die sie als Vorbild sehen. Diese Leute denken dann, dass es richtig ist weil sie es in ihrer Kindheit nicht anders kennengelernt haben und sich sowas natürlich abgucken.
Arrogant ist man allerdings auch wenn man sich für etwas besseres hält. Vielleicht entsteht sowas wenn man viel Macht bzw. Geld besitzt und weiß das man anderen dann überlegen ist z.B. sich mehr leisten kann und damit tollere Sachen besitzt.
Allerdings gibt es einige sehr selbstbewusste Menschen, die durch ihr Auftreten auf andere so wirken, als wären sie arrogant.
Ich kenne jemanden der immer vehement seine Meinung vertritt und sich nicht reinreden lässt. Viele die ebenfalls mit ihm zu tun haben halten ihn deshalb für arrogant und überheblich. Letztendlich muss jeder sowieso selbst darüber urteilen aber es kann nicht schaden wenn man mal genauer hinsieht.

LG^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ursache bzg. Charakter könnte man demnach nur dem Erbgut zuschreiben, wobei ich Hochmut und Arroganz nicht als Charakter bezeichnen würde. Eher als angeeignete Verhaltensart die sich verändern lässt. 

Wo ein solches Verhalten entsteht bzw. wie es sich entwickelt ist womöglich sehr individuell. Ich denke es entwickelt sich durch unsere eher oberflächliche (-meine ich nicht unbedingt auf's Aussehen bezogen ) Gesellschaft (fundamental behauptet). Durch ein Defizit. 

Sicherlich dient es als Kompensation oder Deckung des verminderten Selbstwertgefühls. Sowie Einbildung, Naivität, Dominanz und Narzissmus könnten auch ein Auslöser sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du so natürlich frägst dann tippe ich stark auf die Erziehung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?