Wäschetrockner Privileg sagt der Behälter wäre voll, obwohl er leer ist. Was kann man tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hast Du einen Kondenstrockner? Das Ding das unten ist und aussieht wie ein Autokühler ist bei Kondenstrocknern der Wärmetauscher. Wie der volle Behälter gemeldet wird, kann ich Dir leider auch nicht sagen. Wenn Du keine Anschlüsse oder Sensoren am Behälter gesehen hast, kann es vielleicht sein daß er über den Zuführschlauch meldet??? Der kleine Schlauch der in den Wasserbehälter geht, daß der vielleicht Kontakte hat???

Den Schlauch kann ich abmontieren. Habe ihn durchgespült, aber da ist nichts drin. Habe unten den Wärmetauscher gereinigt und auch den Zugang dahin. Aber bleibt alles wie es ist

0

hallo,

vielleicht hilft euch das! hatte bis dato selbiges problem! lösung bei mir: oben deckel abschrauben danach den schlauch vom kondensat oben lösen und runter ziehen! einmal kräftig in den schlauch blasen´und wenn man dann ein kräftiges gluckern hört, ist der unten liegende bereich wo sich auch der schwimmer befindet voll wasser! einfach zu zweit die maschiene nach links kippen und dann zu sich nach vorne. aber achtung der wärmetauscher (untere schiebefach rausziehen) muß draußen sein denn von daher kommt nun dann das restliche wasser! anschließend alles mit einem trockenem tuch unten auswischen, und fertig! seit nun mehr keine fehler anzeige mehr, und der trockner läuft wie am ersten tage (nicht vergessen den schlauch oben wieder zu montieren ;-) lg schullef

Wir haben einen Privileg 698 CD. Das sind anscheinend billig Geräte aus Italien. Vor einiger Zeit hatte ich die selbe Fehlermeldung. Zur Lösung des Problems braust du eine Lupe einen Lötkolben und ein wenig Geschick. Als ersten schraube die rechte Seite ab. Unten siehst du die Pumpe mit angesetzten Mikrotaster und Blechstreifen. Der Microtaster wird durch den dahinterliegenden Schwimmer betätigt. Der Schwimmer ist so ein weißer Butterbecher, befindet sich Wasser im Schwimmerbecken und der Schwimmer unter Wasser ist dein Schwimmer voller Wasser und muss dann ausgebaut und abgedichtet werden. Schwimmt der Schwimmer oben und betätigt dieser den Mikrotaster schaltet dieser den Trockner auf Störung. Das kannst du sehr leicht Prüfen. Nimm einen Schraubendreher und drücke den Schwimmer nach unten, klickt dabei der Mikrotaster war er davor geschlossen (Alles mit gezogenen Netzstecker). Jetzt wir es etwas anspruchsvoller. Suche das Steuerteil, daß sich unter dem Deckel des Trockners befindet. Ziehe alle Steckverbindungen ab und löse das Steuerteil vom Trockner. Nimm die Plastehaube vom Steuerteil ab. Jetzt siehst du die Leiterplatte mit fielen Bauteilen. Ich kann jetzt nur von meiner Platine sprechen, deine kann auch anders aussehen. Auf meiner befindet sich ein kleiner blauer Kasten, daß ist der Netztrafo. Gleich daneben sind einige Relais aufgelötet, bei mir orange. Drehe die Leiterplatte um, dann siehst du die Lötpunkte. Bei meiner waren die Lötpunte der Spulenanschlüsse des ersten Relais neben dem Netztrafo ausgelötet. Benutz dazu die Lupe oder prüfe mit Multimeter (Widerstand). Fehlerhafte Lötpunkte unterscheiden sich aber auch optisch von defekten Lp. Löte fehlerhafte Lp mit dem Lötkolben nach.

Manche Geräte haben nur eine Fehlerlampe für alles und dann kann es auch ein ganz anderes Problem sein.

Bei meinem Bauknecht waren mal die Umluftkanäle so mit Flusen zugesetzt, dass er auch nur noch komische Fehler angezeigt hat. Ich musste dann von hinten eine Wartungsklappe abschrauben und da alles sauber machen.

Vorsicht: dahinter geht es oft ziemlich scharfkantig zu und Ahnung von Elektrik sollte man auch haben, wenn man so ein Gerät aufschraubt.

Was möchtest Du wissen?