Wäsche Extrem Verfusselt(?)

4 Antworten

Hallo.

Mh ich kenne das nur, wenn irgendwo z.B. ein Taschentuch inder Wäche oder in den Filtern hängt. Ich denke aber mal das hast Du geprüft oder? In wie weit kannst Du die Maschine denn öffnen? Vielleicht steckt doch noch irgendwo eines drin.

Hey, also das ganze zieht sich ja jetzt schon mindestens einen Monat hin, also weiß ja nicht ob ein Taschentuch so lange "überleben" würde. Da ich jetzt auch nicht die Garantie verlieren möchte habe ich eigentlich nur um flusen sieb nachgeschaut und so mal die von ihnen beleuchtet und geguckt so gut es geht, aber wenn ich das Reinigungsprogramm laufen lasse ist das Wasser sehr klar :( ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll, die Wäsche (besonders die Schwarze) ist ein einziger Fusselhaufen... Kann es sein das die trommel beim Schleudern gegen die Wände kommt oder sonst dergleichen? so das quasi ein starker abrieb stattfindet?

0

Hast Du vllt. etwas mit gewaschen, was fuselt und das ist noch in der Maschine drin?

Sieh mal gut durch und mach ev. eine WaMa ohne Wäsche, einfach mal auf 95°, das sollte sie reinigen und von Restfuseln befreien!

Oder die Wäschetrommel ist irgendwo beschädigt und mach reibt an der Wäsche, wie eine Käsereibe, dann wären die Fuseln auch erklärbar, geh mal mit der Hand die ganze Trommel langsam durch, vllt. findest Du den Uebeltäter, hatte ich auch schon mal, brauchte dann eine neue Wäschetrommel, weil von den BH-Stäbchen die Trommel innen scharfe Kanten hatte und die Wäsche beschädigt hat, ich hatte selber einen Waschsaloon, wo auch mal jemand anders gewaaschen hat und die üblen BH- Stäbchen können sehr vieles anrichten, wenn sie irgendwo stecken geblieben sind, ja, das klingt jetzt etwas dramatisch, aber leider kommt das immer wieder vor, deshalb sollte man BHs immer in einem Waschnetz waschen, dann kann nichts mehr hängen bleiben und eine WaMa kaputt machen, das kommt oft vor!

L.G.Elizza

Könnte es sein, dass Du ein Lieblingswäscheteil hast, welches entsprechend oft mit in der Wäsche ist, aber leider sehr fusselt? Weil das mit dem Taschentuch hast Du ja schon ausgeschlossen und die Maschine selbst gereinigt, dass von ihr diese Fusselei eigentlich nicht ausgehen kann.

Bei geeignetem Waschprogramm dürfte durch die Temperatur bzw. das Schleudern kein übermäßiger Materialabrieb stattfinden.

Grundsätzlich ist es so, dass Textilien mit Wollanteilen mehr flusen, als z. B. reine Baumwolle. Mutmaßlich ist eine schlechte Qualität (unabhängig vom Preis!) auch fusseliger als gute Qualität.

Einfache oder auch neue Handtücher fusseln von sich aus mehr als "alte", es ist schon eine gewisse Anzahl von Benutzungen und Wäschen erforderlich, bis ein Handtuch ordentlich "arbeitet".

Im Türbereich einer Waschmaschine ist ja so ein breiter Gummiringeinsatz mit ein bis zwei Falten. Da bleibt "gerne" Wasser drin stehen; da könnten sich natürlich Fussel auch länger halten

Vielleicht ist ja hier etwas dabei, was Dich zum Verursacher Deiner Fusselei führt!

Schwarze Jeans und T-Shirts extrem fusselig?

Hallo, seit kurzem wasche ich meine Wäsche selber. ich benutze meist 30° Pflegeleicht mit Flüssigwaschmittel. Ich habe sehr viel schwarze Wäsche und das Problem, dass diese komplett voll mit Fusseln sind! Es sieht einfach furchtbar ungepflegt aus. Ich wasche schon auf links und die Maschine ist auch nie randvoll. Das Fusselsieb ist auch leer. Hat jemand eine Idee ohne Trockner?

...zur Frage

Taschentuch in Waschmaschine

Habe versehentlich ein weißes Zellstofftaschentuch mitgewaschen in meiner Waschmaschine. Nun ist die schwarze Wäsche voller weißer Fusseln. Hat jemand eine Idee, wie man die Fusseln in der Maschine beseitigen kann?

Danke für die Antworten.

...zur Frage

Wäsche ist fusslig was tun?

Hallo Ich habe eine neue Waschmaschine und seidem das Problem das meine Wäsche fusselig ist. Ich habe den Flusensieb sauber gemacht und die Waschmaschine mit einen Waschmaschinenreiniger sauber gemacht (ohne Wäsche auf 90°C). An was kann das noch liegen? Hatte dieses Problem mit der alten Maschine nicht.

Bin euch für jede Antwort dankbar.

...zur Frage

Wäsche riecht komisch (stinkt) nach dem Waschen

Ich habe wie schon oft in diesem Forum beschrieben ebenfalls das Problem, dass unsere Wäsche nach dem Waschen komisch riecht (stinkt). Komischerweise haben wir diesen Effekt nicht grundsätzlich nach jeder Wäsche, sondern besonders ausgeprägt ist es immer bei ganz bestimmten Wäschestücken. Unmittelbar nachdem wir die Wäsche aus der Waschmaschine holen ist es ganz extrem. Nach dem Trocknen riecht die Wäsche dann einigermaßen okay, aber auf keinen Fall ganz frisch! Nun habe ich natürlich schon die anderen Beiträge gelesen und folgendes bereits gemacht: 1. Beckmann-Waschmaschinenreiniger besorgt und damit das Waschmitteleinschubfach blitzblank gereinigt. 2. Das Fremdkörpersieb geleert und ebenfalls gereinigt (so gut es ging). 3. Dann Waschmaschine mit Beckmann-Reiniger bei 60 Grad durchlaufen lassen. Ergebnis: Die Wäsche stinkt noch immer. Deshalb das Ganze nochmals bei 95 Grad durchlaufen lassen. Ergebnis: Immer noch unverändert, die Wäsche stinkt. Den Ablaufschlauch habe ich auch kontrolliert. Der sieht ebenfalls ganz okay aus - so weit ich das beurteilen kann. Die Maschine ist 5 Jahre alt und wir haben bisher noch nie einen Reiniger durchlaufen lassen. Kann es sein, dass 2 Mal Reiniger noch nicht reicht? Sollen wir einen anderen Reiniger verwenden? Wir verwenden Persil Waschmittel (Pulver), liegt es evtl. am Waschmittel?

...zur Frage

Wäsche riecht muffig....

Guten Morgen!

Ich weiß nicht mehr, was ich tun soll. Meine Wäsche riecht nach dem Trocknen immer muffig. Ich habe schon alles probiert. Verschiedene Waschmittel, Weichspüler usw. Die Wäsche beim Trocknen nicht mehr so eng aneinander gehängt usw. Aber es hilft alles nichts. Ich nehm die Wäsche von der Leine und sie riecht, als wäre sie nie in der Maschine gewesen :(

...zur Frage

Bettwäsche in die Waschmaschine extrem reinstopfen, bis die Trommel voll ist?

Ich habe festgestellt, dass meine Bettwäsche beim Waschen in der Maschine im nassen Zustand im Gegensatz zu Bekleidungswäsche nur noch sehr wenig Volumen einnimmt. Es ist dann nass nur noch ungefähr 1/4 der Trommel voll, obwohl ich vorher beim Reinstopfen der noch trockenen Wäsche nach der Faustregel vorgegangen bin, die Wäsche locker zu häufen und eine Handbreit Platz zu lassen.

Also kann man ja eigentlich doppelt so viel Wäsche reinstopfen, oder? Das müsste ja auch besser für die Waschmaschine beim Schleudern sein, oder nicht? Wenn die wenigen nassen Stücke geschleudert werden, hab ich nämlich oft eine Unwucht. Wird diese durch mehr Wäschestücke ausgeglichen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?