Wäre Krebs im Blut nachweisbar?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Im großen Blutbild würde man auf alle Fälle sehen, ob da die entsprechenden Werte stark erhöht sind.

Sollte da irgendetwas besorgniserregend sein, würde man eine Biopsie vornehmen

http://www.apotheken-umschau.de/Krebs/Krebs-per-Bluttest-erkennen-505263.html

Geschwollene Lymphknoten deuten auf eine Entzündung irgendwo im Körper hin, das ist kein Anzeichen für Lymphknotenkrebs, falls Du das denkst.

lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Ich hatte selber als Jugendliche Lympfdrüsenkrebs. Deshalb dachte ich ich antworte dir.

Durch eine normale Blutuntersuchung die beim Hausarzt meist durchgeführt werden kann diese Krankheit nicht nachgewiesen werden. Liegt jedoch der Verdacht vor gibt es spezielle Blutuntersuchungen. Zumindest wurde mir das damals so erklärt.

Der Arzt sagte mir damals das ich die Krankheit zu 99,9% hätte. Jedoch um sicherzugehen wurde mir am Hals ein Lymphknoten entfernt und untersucht. Deshalb denke ich ist die Blutuntersuchung nicht 100% sicher.

Du gibst keinen Grund an warum du fragst daher wünsche ich dir das du gesund bist. Die Leute merken oft erst nachdem sie krank sind oder etwas passiert ist wie wertvoll das Leben ist und wie wertvoll es ist gesund zu sein.

Doch auch wenn man krank ist sollte man die Hoffnung nicht aufgeben. Besonders Lympfdrüsenkrebs hat gute Heilcancen wenn man es rechtzeitig erkennt.

Ich wünsche dir alles gute auf deinen weiteren Weg. Und bei fragen kannst du mir auch gerne schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zum Teil kannman es im Blut nachweisen, Krebs hinterlässt dort sogenannte Tumormarker,  aber als alleiniger Nachweis ist das nichtgeeignet, dazu müssen mehrere Untersuchungen vorgenommen werden,Ausnahme bei Leukämie, die man deutlich im Blut nachweist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nicht den Lymphdrüsenkrebs, sondern verschiedene Arten.
Ein Blutbild reicht alleine für eine Diagnose nicht aus.
Für eine genaue Diagnose wird vorab eine Ultraschalluntersuchung, evtl. ein CT gemacht, es wird eine Gewebeprobe entnommen sowie eine Knochemarkuntersuchung durchgeführt.

Falls Du geschwollene Lymphknoten hast, heißt es nicht, daß Du an einem Lymphom erkrankt bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz und knapp: Nein ,das ist ohne spezielle Ausrüstung unmöglich. Ich bin mir gar nicht sicher, ob man das überhaupt am Blut feststellen kann, als Laie kann man das aber ganz sicher nicht. Es tut mir zwar leid, aber du musst auf deknen Arzttermin warten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arzt kann das im Blut  natürlich sehen, dazu macht man eine Blutabnahme bei der Untersuchung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur die wenigsten Krebsarten wie Leukämie oder hedenkrebs lassen sich im blut nachweisen hirntumore oder zb lungenkrebs sind nicht im blut nachweisbar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, kann man feststellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?