Vor und Nachteile von GPS

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Vorteile sind, dass man auser der reinen Navigation (auch Diebstahlschutz) auch eine Überwachung der Fahrrouten machen kann. Bei uns zum Beispiel, werden die Bewegungsdaten der Linienbusse in eine Stadtplan eingegeben, dem man im Internet einsehen kann und so die Abfahrtszeiten an der eigenen Haltestelle abschätzen kann, da es keinen Fahrplan gibt. Nachteil ist, dass man mit einem so überwachten Fahrzeug immer den Standort oder Fahrtroute einsehen kann. http://maps.nskgortrans.ru/

Ein großer Nachteil von GPS ist, das es einem nationalem Interesse unterworfen ist, namentlich dem Amerikanischen! Wenn es den Amerikanern passt, wird es einfach abgeschaltet oder "ungenauer" gemacht, was in der Vergangenheit (bei Konflikten) auch schon vorgekommen ist!

Wie heckler schon geschrieben hat, ist GPS ein nationales System, dass allein den US-Behörden gehört. Es ist zwar frei verfügbar, aber nach dem ersten Golfkrieg gab ein keine Einschränkungen mehr, da öffentlich und militärische Frequenzen inzwischen getrennt geschaltet werden können. Und eine Einschränkung erfolgt dann meist lokal begrenzt. D.h. die Daten werden z.B. nur im Bereich des Krisenherdes eingeschränkt. Eine öffentliche weltweite Abschaltung würde die Industrie sofort mit aklagen überziehen. GPas ist heute in der Logistik unverzichtbar.

Um aber auch was von dem Kuchen ab haben zu wollen, haben die Russen ein eigenes System geschsffen, Glonass, und die Europäer arbeiten auch dran, dem Galileo-System. Galileo wird wohl in ein paar Jahren online gehen. Die ersten Satelliten sind bereits oben

Soweit erst einmal das Geplänkel. Der einzige Nachteil aller drei Systeme sind die Satelliten-Abhängigkeiten. Jedes System ist Sat-gestützt und damit braucht man freie Sicht zum Himmel. Tunnel und Gebäude sind Dunkelheit im GPS. Diese können aber mit AGPS und DGPS teilweise umgangen werden. D.h. von Netzwerken und Sendeanlagen an Land können Vergleichswerte mit empfangen werden, die dann auch in solchen Bereichen ausgestrahlt werden können, wo der Blick zum Himmel nicht hinkommt.

Logistik und jeglicher Verkehr kommen heute nicht mehr ohne GPS-Daten aus. Pakete werden teilweise per GpS verfolgt, Flugzeuge und Schiffe navigieren genauso wie Autos über GPS. Busse werden im Betrieb meist mit GPS überwacht, und die Ansage erfolgt oft nur noch über die Position. Selbst unerfahrene Fahrer können so über den Bord-PC über aktuelle Umleitungen direkt gelotst werden.

Für den Privatmann ist z.B. mit Geocaching eine "Sportart" entstanden, die ohne GPS gar nicht funktionieren kann. Auch das private Navi im Auto bedarf GPS. Selbst Hunde kann man mit entsprechenden Halsbändern verfolgen.

Und das alles ist für den privaten Gebrauch kostenlos, wenn das Gerät vorhanden. Nur das Daten senden geschieht über die Handy-Rechnung. GPS ist halt (im privaten) nur ein rein sendendes System. D.h. es werden Zeit-Signale von den Satelliten gesendet, alles andere machen die Endgeräte der Verbraucher. Eine direkte Verfolgung ist nicht möglich. Dazu muss das Gerät wieder Daten senden, wozu dann ein mobiles Netzwerk benötigt wird.

Ein deutlicher Nachteil ist, dass man stets Kontakt zu den GPS-Satelliten braucht, daher funktioniert GPS nicht in allen geschlossenen Räumen.

Was möchtest Du wissen?