Vor und Nachteile direkte und indirekte Demokratie?

3 Antworten

Das geht jetzt so nicht auf die Schnelle! Da müssen wir erst darüber abstimmen, was wir tun wollen!

Wie du siehst, wäre das ein Nachteil der direkten Demokratie: Die Dauer der Entscheidungsfindung. Dafür ist die Identifikation des einzelnen Bürgers mit der Sache eine höhere. Direkte Demokratie erfordert aber auch eine ganz andere Form der politischen Meinungsbildungskultur und auch der staatlichen Institutionen, die bei einem demokratischen Volksentscheid die Meinungsbildungsunterlagen vorbereiten.

Bei einer Vertretungsdemokratie geht das flotter und es erfordert andere staatsrechtliche Verfahren zur Meinungsbildung. Schätze mal, das Lobbying ist etwas ausgeprägter, da jeder, wirklich jeder Entscheid über parlamentarische Tische gehen.

Fast alle funktionierenden Demokratien sind indirekte Demokratien.

Die einzige Ausnahme wäre da die schweiz, allerdings ist dort in der GEsellschaft auch ein starker Konsens verankert.

Das problem ist, man könnte das Volk über die Höhe de Höhe der Merhwertsteuer abstimmen lassen, über denMindesdlohn über den Mindesjahrsurlaub. Nur das ganze wäre von Populismus getrieben und vieel Entscheidungen muss man im Kontext sehen, Mann kann z.b. nicht die Löhne erhöhen und die Arbeitszeit veringe

Wohn das führen kann kann man aktuell in England sehen. Selbst die Leute die damals noch lautstark den Austritt gefodert haben, sind heute verstummt und die damligen Argumente haben sich als Luftnummern erwisen.

Damals waren die Leute hachdünn für den Austritt, bei einer heutigen Abstimung wäre das Ergebnis anders.

Die repräsentative deligiert die Verantwortung an Abgeordnete, die sich durch einen Hilfsstab sachkundig machen können.

Die so gefällten entscheidungen werden dadurch von einem gewissen Fachwissen, aber auh politischen Zwängen getragen. Die Entscheidungen finden nach einem längeren Prozess mit entsprechender Meinungsbildung statt.

Bei direkter Demokratie werden Zusammenhänge zu einer Entscheidung vorgelegt die eigentliche einen weitaus tieferen Umgang mit der Materie erforderlich machten, als es bei den direkten Abstimmungen möglich ist.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Jahrelang in Partei und Initiativen tätig

Was möchtest Du wissen?