Voll, voller, am vollsten - Warum?

10 Antworten

voll heißt ja nicht "randvoll" sondern, daß das normalmaß erfüllt ist. Ein Zug kann voll sein, aber trotzdem kann sich noch einer reinquetschen. Es gibt auch den Zustand, daß etwas überfüllt ist. Im Gegensatz zum Adjektiv "Perfekt" das man nicht steigern kann oder " das einzige..." was eher als Unsitte auftaucht, wenn jemand "das einzigste..." sagt, ist voll in sofern schon korrekt und logisch steigerbar.

Es kann etwas voll sein - wenn man draufdrückt hat aber wieder was Platz - also voller - und wenn mans richtig reinpresst - dann am vollsten. oder ? Geht zB. bei der Mülltonne auch.

Nach, sagen wir mal, vier Bier bist du vielleicht schon voll. Nach acht Bieren sicher voller als mit vier. Und als du den Rausch deines Lebens hattest, warst du am vollsten. Wie du an dem Beispiel siehst hat das scheinbar gleiche Wort oft seine unterschiedlichsten Einsatz- und somit Bedeutungsmöglichkeiten. Es gibt sicher viele Fälle, wo voll zu steigern wirklich keinen Sinn macht, aber eben auch andere Fälle, wie du ja selbst im Zusammenhang mit Bewerbungen ganz richtig selbst ein Beispiel nanntest, wo die Steigerung sehr wohl Sinn macht, eben um "verdeckt" mitzuteilen, wie sehr sich ein Mitarbeiter bewährt hat.

Was möchtest Du wissen?