Viessmann-Gasheizung - verliert die Heizung Wasser?

4 Antworten

Da diese Gasheizung eine Brennwertheizung ist, entsteht Kondensat aus den sich im Gerät abkühlenden Brennerabgasen. Das Kondensat wird durch einen Abfluss abgeführt. Das wird wohl das Tropfen im Keller sein.

Warum die Heizanlage ständig entlüftert werden muss, ist rätselhaft. Ich hatte mal ähnliche Probleme mit den Heizkörpern, welche irgendwie immer wieder Luft sammelten und das Wasser dann im Wasserfall in den Heizkörper strömte. Besonders nervig im Schlafzimmer. Hier baute ich selbsttätige Entlüfterstopfen jeweils oben am Heizkörper gegenüber dem Thermostatverntil ein. Dann war Ruhe im Heizkörper.

Bei Deiner Heizanlage mit Brennwerttechnik wird es aber sicherlich keine "normalen" Heizkörper geben. Verliert denn das hydraulische System Druck?

Sorry, aus deinen Schilderungen wird man nicht klug, besser du bestellst einen HB und lässt den mal drüberschauen.

Werde ich morgen auch machen. Dachte nur, wenn mir hier einer sagt, dass aus so einer Heizung halt permanent Kondesnwasser tropft und das normal ist, könnte ich mir das Geld sparen ;)

0

Werde ich morgen auch machen. Dachte nur, wenn mir hier einer sagt, dass aus so einer Heizung halt permanent Kondesnwasser tropft und das normal ist, könnte ich mir das Geld sparen ;)

0

Das mit dem kondenswasser ist bdei einer brennert heizung sogar erwünscht. Wenn du dauernd luft in den heizkörpern hast, stimmt was mit dem ausgleichsbehälter, bzw. dessen druck, bzw dem wasserdruck nicht. Das solltest du vom fachmann einstellen lassen. Dann hast du ruhe.

ciao

Das Metallrohr ist evtl. die Ausblaseleitung vom Sicherheitsventil, die Kunststoffleitung ist die Kondensatleitung. Aus der kommt normal immer etwas Wasser. Die Ursache für den Wasserverlust im System kommt vielleicht vom defekten Ausdehngefäß. Das muss überprüft werden.

Was möchtest Du wissen?